Ironman Europameisterschaft in Frankfurt

Christoph Kreutzenbeck nach dem Schwimmausstieg

In Frankfurt fand auch dieses Jahr die Ironman-Europameisterschaft im Triathlon statt. Ironman bedeutet 3,8 KM Schwimmen, gefolgt von 180 KM Radfahren und abschließend einen Marathon über 42,2 KM laufen. Dieser Wettkampf bedeutete für die meisten der knapp 2.800 Teilnehmer den Saison-Höhepunkt, so auch für die beiden Welperaner Triathleten Christoph Kreutzenbeck und Berthold Janzen. Beide gingen zum ersten Mal in Frankfurt an den Start, nachdem sie in den Vorjahren die Langdistanz auf der Challenge Roth erfolgreich absolvierten. Der Wettergott meinte es gut mit den Athleten, vielleicht sogar zu gut, denn an diesem Tage überschritt die Temperaturskale die 30 Grad-Marke. So war auch die Auftaktdisziplin am Langener Waldsee bei knapp 24 Grad Wassertemperatur eher wie ein Gang in die Badewanne. Nichtsdestotrotz eröffneten die Teilnehmer um 6:30 Uhr per “Rolling Start” (schubweise werden ca. 10 Athleten im Abstand von 5 Sekunden ins Wasser geschickt) den Wettkampf.
Christoph als sehr guter Schwimmer reihte sich gleich vorne ein, schwamm gewohnt schnell und verließ nach 51:26 Minuten das Wasser. Schwimmen zählt Berthold nicht zu seinen Stärken. Sein Ausstieg nach 1:15:11 Stunden war für ihn jedoch ein gelungener Auftakt.
Auf dem Rad fuhren beide Welperaner auf dem schnellen und abwechslungsreichen Kurs, der zweimal zu absolvieren war, ein konstant gutes Rennen. So erreichten Christoph nach 5:05:45 Stunden und Berthold nach 5:14:06 Stunden den 2. Wechselpunkt.

Berthold Janzen auf der Laufstrecke

Der abschließende Marathon heißt für die Athleten, nochmal alle vorhandenen Kräfte zu mobilisieren. Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad  und nur wenig Schatten war das auf den viermal zu laufenden Runden entlang des Mains leichter gesagt als getan. Auch Christoph und Berthold mussten während des Laufes durch viele Tiefs, bezwangen jedoch den inneren Schweinehund und benötigten für die letzte Disziplin 3:50:05 Stunden (Christoph) und 4:01:07 Stunden (Berthold).
Im Ziel am Frankfurter Römer hieß es dann auch für die beiden “You are an Ironman”!
 
In Zahlen:
 
Christoph:
Schwimmen: 00:51:26 Std.
Wechsel 1: 00:04:33 Std.
Rad: 05:05:45 Std.
Wechsel 2: 00:01:37 Std.
Laufen: 03:50:06 Std.
Gesamtzeit: 09:53:25 Std.
Platzierung: 270. Gesamt, 61. AK
 
Berthold:
Schwimmen: 01:15:11 Std.
Wechsel 1: 00:06:43 Std.
Rad: 05:14:06 Std.
Wechsel 2: 00:04:21 Std.
Laufen: 04:01:07 Std.
Gesamtzeit: 10:41:27 Std.
Platzierung: 646. Gesamt, 135. AK

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/ironman-europameisterschaft-in-frankfurt/