Andreas Moch ist gut in Form in Harsewinkel

Athletenbericht von Andreas Moch:

Gut in Form psäsentierte sich Andreas Moch am vergangenen Sonntag beim
Triathlon im ostwestfälischen Harsewinkel. Der Wettkampf sollte als
erster, richtiger Leistungstest dienen, quasi als Standortbestimmung für
den Hauptwettkampf, der im August mit dem Ironman Masstricht folgen
soll. In Harsewinkel ging es über die Mitteldistanz, mit 2 km Schwimmen,
70 km Radfahren und 20 km Laufen.

Bei Schwimmen zeigte sich gegenüber den vergangenen Wochen ein
deutlicher Aufwärtstrend, nach 32:30 min, auf Platz 17, verließ Andreas
das Wasser des Harsewinkler Freibades, ein verheißungsvoller Auftakt.
Die Harsewinkler Radstrecke ist absolut eben, aufgrund weniger Kurven
“rund” zu fahren und bekannt für schnelle Zeiten. Ziel war es, die
Strecke möglichst flüssig, ohne allzu großen Kraftaufwand zu bewältigen,
um mit ausreichend Reserven auf die Laufstrecke zu gehen. Unter diesen
Voraussetzungen war die erzielte Durchschnittsgeschwindigkeit von 38,9
km/h sehr zufriedenstellend. Auf den abschließenden 20 km in den
Laufschuhen zeigte sich, dass das harte Training der letzten Wochen gut
angeschlagen hat. Von Anfang bis zum Ende konnte ein kostantes Tempo
durchgezogen werden, was in einer Zeit von 1:24 Std mündete. Mit der
sechst schnellsten Laufzeit konnte sich Andreas auf Gesamtrang acht (von
100 Teilnehmern) nach vorne schieben und in der Altersklasse 50 den Sieg
erringen. Insofern kann man von einem gelungenen Sonntag sprechen. (AM)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/gut-in-form-in-harsewinkel/