Gold und Silber im Becken über lange Strecken

In Bochum fanden die Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften in der offenen Klasse, in den Jahrgängen und bei den Masters über die langen Strecken statt. Dana Volmerhaus und Lasse Dumke landen auf dem Podest.

Dana Volmerhaus.

Dana Volmerhaus.

Dana Volmerhaus war mit ihrem Abschneiden bei dem Wettbewerb die erfolgreichste Schwimmerin der gesamten SG Ruhr. Zwei Medaillen erkämpfte sich die 17-Jährige im Jahrgang 1996/97. Zuerst holte sie die Silbermedaille über 400-Meter-Lagen mit einer Zeit von 5:06,11 Minuten und am Nachmittag mit sieben Sekunden Vorsprung in persönlicher Bestzeit von 9:30,26 Minuten über 800-Meter-Freistil dann die Goldmedaille.

Lasse Dumke. Foto: Christoph Fries

Lasse Dumke.

Ebenfalls eine Silbermedaille sicherte sich Lasse Dumke im Jahrgang 1998 über 1500-Meter-Freistil in persönlicher Bestzeit. Nach 17:22,58 Minuten und einem super Endspurt holte er am Ende gegen Jonah Irle (SG Siegen) einen Vorspung von 7/100 heraus und sicherte sich den zweiten Platz.

Pechvogel war dagegen Lea Kebrle (Jahrgang 2002), die leider über 400-Meter-Lagen (5:33,83 Minuten, PB) und 800-Meter-Freistil (10:19,46 Minuten, PB) jeweils den undankbaren vierten Platz hinnehmen musste. Und das, obwohl sie selbst ihre persönliche Bestzeiten toppte. Während sich Lasse Dumke im Schlussspurt die Silbermedaille sicherte, verpasste sie auf den letzten 100 Metern der 800-Meter-Strecke die Bronzemedaille um 8/10 Sekunden nach Carla Maxime Eickenhorst (SG Ergste).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/gold-und-silber-im-becken-ueber-lange-strecken/