Fußballjugenden drehen auf

Die C-Jugend stellt mit einem 16:0-Sieg eine neue Marke auf, die D-Jugend und die Minis verteidigen ihren Status des noch Unbesiegten.

C-Jugend

C-Jugend - VfB Langendreerholz

Der geht rein: Ben Sauer schießt das 8:0.

Im Kreispokal haben die Jungs von Stelios Karidakis und Jochen Baatz gerade das Viertelfinale erreicht. In der Liga ging es am Wochenende direkt mit einem Erfolg weiter. Und mit was für einem: die Elf des VfB Langendreerholz wurde mit 16:0 nach Hause geschickt und war damit noch gut bedient. Denn es waren unzählige Chancen, die ein höheres Ergebnis hätten wahrmachen können. Derjenige, der am meisten etwas dagegen hatte, stand zwischen den Pfosten der Gegner. Der gegnerische Keeper war oft auf der Hut, wenngleich die Schüsse unserer C-Jugend auch nicht immer so präzise abgegeben wurden. Das ärgerte das Trainergespann etwas. Doch mit dem 16:0 wurde eine neue Marke aufgestellt. In dieser Saison gelang bislang der D-Jugend der höchste Sieg (15:2).

D-Jugend

Immer noch unbesiegt steht unsere D-Jugend an der Tabellenspitze. Am Wochenende gelang der nächste Dreier gegen die dritte Mannschaft der SV Concordia Wiemelhausen. Der Gegner war bisher auch noch ohne Punktverlust und eine von drei Härteproben in der Liga. Der knappe 3:2-Sieg der Schützlinge von Hendrik Steimann, Robin Lenz und Wolfgang Wortmann war der fünfte Erfolg neben einem Unentschieden. Spielerisch war die JSG der Concordia überlegen, unsere Jungs verpassten es aber einige Male, den Abschluss zu suchen, wodurch die Partie am Ende nochmal eng wurde. Denn zwei Gegentore, wovon eines recht unglücklich war, stellten die Uhren auf einmal wieder auf null. Personell geschwächt verteidigte die D-Jugend ihr Tor und kämpfte, bis der Moment kam und der Ball noch einmal den Weg ins gegnerische Tor fand. So zahlte sich nicht nur die Klasse, sondern auch der größere Siegeswillen aus.

Mannschaftsfoto Minis 2015/16Minis

Auch, wenn unsere kleinsten Fußballer der SG Welper in einem Modus spielen, in dem es der Fairness halber keine Wertung gibt, darf an dieser Stelle ruhig mal erwähnt werden, wie viel Power hinter den Auftritten unserer Minis steckt. Trainer Vincenzo Bavaro hat sie gut auf die Spiele vorbereitet, was sich in den Partien auszahlt. Wer typische Spiele zweier Mini-Kicker-Teams kennt, die gegeneinander antreten, der weiß, wie schnell es dabei zu einem engen Getümmel kommen kann. Zumindest die Spielverlagerung klappt bei den ballverliebten Jungs automatisch und irgendwann stößt auch mal jemand von ihnen vor. So wie bei unseres Minis, die es schaffen, sich aus dem Getümmel zu lösen. Bisher haben sie alle ihre Spiele gewonnen und sind motiviert, noch viele Feinheiten in ihren ersten Fußballjahren zu lernen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussballjugenden-drehen-auf/