Fußballer stürmen an die Spitze

In einem engen Spiel hat die erste Mannschaft den VfB Annen durch einen 3:2-Sieg als Tabellenführer der Kreisliga A abgelöst. Die drei Punkte waren dieses Mal allerdings alles andere als ein Selbstläufer.

VfB Annen – SG Welper 2:3 (1:1)

Doppelten Grund zum Jubeln hatten unsere Fußballer am Sonntagnachmittag nach dem Sieg über den Wittener Konkurrenten. Gegen den Ersten in der Tabelle gewinnt jeder gerne. Besonders schön ist es aber, wenn danach die eigene Mannschaft an der Spitze steht. Das ist nun die SG Welper mit 26 Punkten aus acht Spielen.

Nikita Wirt.

Nikita Wirt schoss die SG Welper an die Tabellenspitze.

Die Tabellenführung mussten sich unsere Jungs allerdings hart erkämpfen. Klar war die Ablösung des VfB Annen in der ersten Halbzeit überhaupt nicht. “Wir hatten aus unerklärlichen Gründen zu viel Respekt vor dem Gegner”, räumte Trainer Wolfgang Westerkamp ein. Annen setzte auf Konter, Welper agierte dagegen nicht souverän genug. “Vorne haben wir die Zuspiele nicht sauber verarbeitet und kaum Bälle gehalten. Über die Außenpositionen sind wir kaum mit Tempo nach vorne gegangen”, so Westerkamp. Deshalb war das Toreschießen zunächst schwierig. Annen ging in Führung, Nikolai Nehlson glich per indirektem Freistoß aus, nachdem der gegnerische Torhüter einen Rückpass aufgenommen hatte.

Der erneute Rückstand fiel vom Punkt aus. Tolga Dilek hatte einen Gegenspieler im eigenen Strafraum an der Wade getroffen, woraufhin es einen Elfmeter gab. Danach stellte Westerkamp sein System auf eine Dreierkette in der Abwehr und verstärkte die Offensive mit Nikita Wirt, der eigentlich nur als Notoption eingeplant war. Evripidis Tselkos besetzte für Oliver Triestram die rechte Außenbahn. “Dadurch haben wir Druck erzeugt, sind aber nicht davon ausgegangen, dass wir es noch schaffen, zu punkten”gab Westerkamp zu. Doch das tat Welper, nachdem Maxim Osterhage mit nach vorne marschierte und eine Flanke brachte. Nehlson schoss zum 2:2 ein, steht damit nun an erster Stelle der Torjägerliste mit 13 Treffern. Joker Wirt verwertete aus ganz ungünstigem Winkel danach eine Flanke mit einer Kombination aus Drehung und Seitfallzieher zum 3:2.

“Ich hätte mich mehr gefreut, wenn wir unsere Dominanz der letzten Spiele gezeigt hätten. Aber das war nicht der Fall. Der Sieg war mit Sicherheit auch etwas glücklich, aber das gehört dazu und wir haben uns das Glück heute auch erarbeitet”, resümierte der Chefcoach.

Tore: 1:0 (5.), 1:1 Nikolai Nehlson (12.), 2:1 (53./FE), 2:2 Nikolai Nehlson (81.), 2:3 Nikita Wirt (87.).
Welper: David von Hagen, Philipp Durek (77. Nikita Wirt), Maxim Osterhage, Florian Pemöller, Mirco Heinzer, Jakob Bergheim, Hakan Gültekin, Oliver Triestram (66. Evripidis Tselkos), Tolga Dilek, Hasan Varol (88. Levent Dalgic), Nikolai Nehlson.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussballer-stuermen-an-die-spitze/