Fußballer stolpern über Neuruhrort

Die erste Mannschaft der SG Welper hat im Aufstiegsrennen einen Dämpfer bekommen. Außer dem Spiel verlor sie auch noch Jakob Bergheim, der sich verletzte.

FC Neuruhrort – SG Welper 3:2 (2:1)

Der Plan von Thorsten Kastner war es, nachzulegen. Nach dem 7:1-Erfolg gegenüber Eppendorf folgte allerdings eine ärgerliche 2:3-Niederlage gegen Neuruhrort. Und dabei hatte Spitzenreiter SV Wanne nur einen Punkt gegen den Ex-Kastner-Verein SC Weitmar behalten und wäre in Schlagdisranz gerückt.

Said Benkarit schaffte nur noch den Anschluss in der Nachspielzeit. Foto: Hendrik Steimann

Kastner war enttäuscht: „Es war heute ein gebrauchter Tag, wir kamen überhaupt nicht ins Spiel.“ Er bemängelte fehlende Einstellung und Laufbereitschaft. „Alles, was wir in der vergangenen Woche gut gemacht haben, wurde heute nicht ansatzweise umgesetzt“, sagte der Trainer, der die Niederlage als einen Denkzettel bezeichnete.  Der Wille zu kämpfen habe gefehlt, so lag Welper nach einer knappen halben Stunde bereits 0:2 hinten. Beide Teams standen hinten sehr offen, durch die größeren Fehler fing sich jedoch nur die Kastner-Elf Tore ein.

Welper läuft Rückstand hinterher

Tolga Dilek schaffte in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs durch einen direkten Freistoß den Anschluss, doch Neuruhrort baute die Führung unmittelbar nach Wiederanpfiff auf 3:1 aus. Diesem Rückstand liefen unsere Jungs lange Zeit hinterher. Die Bochumer versuchten, das Ergebnis über die Zeit zu bringen, Welper fehlten die zündenden Ideen, um nochmal richtig gefährlich zu werden. Schließlich schaffte es der eingewechselte Said Benkarit in der Nachspielzeit nur noch, ein zweites Mal zu verkürzen. Nach einer Hereingabe von Dilek trat er per Kopf.

Außer der Niederlage muss unsere Erste in den nächsten Spielen voraussichtlich auf Co-Kapitän Jakob Bergheim verzichten. Denn er hat sich in einem Zweikmapf am linken Sprunggelenk verletzt, als er unglücklich umknickte. „Gebrochen ist nichts, es ist wohl eine starke Bänderüberdehnung. Ein Riss wurde aber nicht ausgeschlossen“, sagte Bergheim nach der Untersuchung im Krankenhaus.

Tore: 1:0 (24.), 2:0 (27.), 2:1 Tolga Dilek (45. + 1), 3:1 (48.), 3:2 Said Benkarit (45. + 2).
Welper: David von Hagen, Philipp Durek (46. Said Benkarit), Michael Baum, Nikita Wirt, Mirco Heinzer, Jakob Bergheim (24. Nico Walschburger), Marvin Grumann, Sidney Rast, Sascha Friedrich, Tolga Dilek, Nikolai Nehlson (46. Marc Duic).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussballer-stolpern-ueber-neuruhrort/