Fußballer nehmen Höntrop auseinander

Gegen Aufsteiger Höntrop dreht unsere Erste auf und klettert in der Tabelle.

SV Höntrop – SG Welper 0:7 (0:1)

Mit einem Gesicht, was viele von der SG Welper kennen, trat unsere Erste heute im verregneten Höntrop auf und fegte die Gegner vom Platz. Für den Aufsteiger aus der Kreisliga A war nichts zu holen und so spielen unsere Jungs zum ersten Mal in der Liga zu Null. Balsam für die Seele und der Beweis für eine gute Leistung.

Zehner Marvin Grumann schnürte einen Dreierpack. Foto: Hendrik Steimann

„Wir hätten schon nach 20 Minuten 3:0 führen müssen“, beschrieb Trainer Thorsten Kastner den Offensivdrang seiner Elf in der gesamten Partie. Das Spiel lief in eine Richtung: aufs Höntroper Tor. Kapitän Nikolai Nehlson vergab zunächst noch einen Elfmeter und danach eine Großchance, ehe Nikita Wirt die Führung besorgte. „Wir sind damit mehr als verdient in die Halbzeitpause gegangen. Es war nur nicht so gut, dass wir auf nassem Kunstrasen viel mit langen Bällen gespielt haben. Unser Kurzpass-Spiel kam da etwas zu kurz, das haben wir in der Kabine angesprochen“, erzählte Kastner.

Tore fallen aus dem Spiel heraus

Auf der Sechs agierten Levent Dalgic und Philipp Durek im Tandem. Sie eroberten viele Bälle, waren bei den Pässen nach vorne aber nicht ganz so konzentriert, was sich im Verlaufe des Spiel verbesserte. Dadurch ließ Welper insgesamt auch seine Qualität aufblitzen und schnörkelte den Ball durch die gegnerische Abwehrreihe. Innerhalb von vier Minuten entschieden unsere Jungs das Spiel. Marvin Grumann, Michael Baum und erneut Wirt trafen. Baum sogar als Rechtsverteidiger aus dem Spiel heraus, nachdem er mit nach vorne gelaufen war und eine Hereingabe nur noch einschieben musste.

Die Höntroper waren teilweise überfordert und stemmten sich nicht so wirklich gegen die nicht mehr nur drohende Niederlage. Die Bälle der Welperaner gingen in die Schnittstellen der Abwehr oder gelangten per Querpass zu den Schützen. So traf Grumann noch zweimal und der klug mitgelaufene Dalgic einmal mit Hilfe des Innenpfostens. „Wir haben auch nichts mehr zugelassen, Höntrop hat es zweimal aus der Ferne probiert“, sagte Kastner. Seine Elf kletterte in der Tabelle auf Platz sechs.

Tore: 0:1 Nikita Wirt (30.), 0:2 Marvin Grumann (53.), 0:3 Michael Baum (54.), 0:4 Nikita Wirt (56.), 0:5 Marvin Grumann (72.), 0:6 Levent Dalgic (77.), 0:7 Marvin Grumann (82.).
Welper: Hendrik Emberger, Michael Baum (75. Ibrahima Bojang), Vaslint Postolli (72. Danny Hustert), Florian Pemöller, Mirco Heinzer, Levent Dalgic, Philipp Durek (75. Abdoulrahmane Barry), Nikita Wirt, Marvin Grumann, Tolga Dilek, Nikolai Nehlson.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussballer-nehmen-hoentrop-auseinander/