Fußballer definieren Aufstieg als Ziel

Wolfgang Westerkampf.

Weist den Weg: Trainer Wolfgang Westerkamp.

Nach der erfolgreichen Hinrunde wollen erste und zweite Mannschaft auch in der Rückrunde vorne bleiben.

Die Winterpause genießen unsere Fußballer noch. Besonders schön ist der Blick auf die Tabelle der Kreisliga B und C. Dort stehen erste und zweite Mannschaft auf Rang eins. Nach Turnieren in der Halle wird jetzt das Training auf dem Platz wieder aufgenommen.

Und die Erfolgsserie soll von beiden Teams im März fortgesetzt werden. Die erste Mannschaft hatte bereits unmittelbar nach dem Abstieg den direkten Wiederaufstieg als oberstes Ziel ausgegeben und hält nun nach wie vor daran fest. Wolfgang Westerkamp möchte die Mannschaft um Kapitän Marvin Krischer weiter auf Kurs halten. Denn von der Leistung seiner Elf und auch der indivuduellen Klasse der Spieler gehört die Mannschaft in die Kreisliga A. Davon ist auch er überzeugt. Mit Tim Hebestreit kommt ein neuer Torwart von Hedefspor, weil sich Jakub Staron in Richtung FC Sandzak verabschiedet hat. Zudem verstärkt Mathias Lepcynski demnächst das Mittelfeld. Der 24-Jährige kommt ebenfalls von Hedefspor an die Marxstraße, wo er in seiner Jugend und unter Peter Kursinksi auch später im Seniorenbereich in 24 Bezirksliga-Partien mitwirkte.

Auch die Zweite ist weiterhin erfolgsorientiert. Vor der Saison wurden die beiden Reservemannschaften vermischt, um in der zweiten Mannschaft die leistungsstärkeren Spieler zu haben, die um den Aufstieg in die Kreisliga B spielen. “Wir wollen auf jeden Fall aufsteigen und das auch als Erster, um der Relegation aus dem Weg zu gehen”, betont Trainer Tim Vordenbäumen, der in der Rückrunde die alleinige Verantwortung für das Team übernimmt. Spielertrainer Alexander Michel muss aus beruflichen Gründen kürzer treten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussballer-definieren-aufstieg-als-ziel/