Fußball: Zweite Mannschaft deklassiert schon wieder den Gegner

Erst eine Woche ist es her, als die Elf von Trainer Sebastian Spennemann einen 8:1-Erfolg feierte. Nun hat sie den höchsten Saisonsieg eingestellt und die Reserve des SC Oberstüter mit 10:1 vom Platz geschickt.

Torschützen: Marcus Schmitz (1), Malte Koch (3), Marcel Voß (4), Christian Cherouny (1), plus ein Eigentor.
Welper: Nils Karsten, Philipp Strauß (78. Sven Nockemann), Malte Koch, Marcel Voß, Marcus Schmitz, Alexander Umbras, Matthis Henke, Christian Cherouny (54. Marcel da Silva), Maximilian Brüggerhoff (78. Marco Opiola), Alexander Michel, Carsten Straube.

Gegen die Oberstüteraner hatten die Welperaner ein sehr leichtes Spiel und nutzten das auch aus. Von beginn an machte die grün-weiße Offensive Druck und erarbeitete sich viele Tormöglichkeiten. Allerdings vergaben die Angreifer dabei zu viele sichere Bälle. “An der Toausbeute hat es wirklich geharpert”, gestand der spielende Co-Trainer Philipp Strauß. So stand es zur Halbzeit 2:0 für unsere zweite Mannschaft.

Da der SCO II nur mit einer zusammengewürfelten B-Elf auflief, der auch einige Spieler aus den Alten Herren aushalfen, war die Elf kaum eingespielt. Außerdem war sie Welper spielerisch und konditionell vollkommen unterlegen. Mitte der zweiten Hälfte war die Luft bei den Gastgebern raus und Welper traf Minute um Minute. Obwohl fast alle Oberstüteraner sich auf die Defensive konzentrierten und nur drei Spieler sich aus der eigenen Hälfte wagten. Malte Koch erzielte einen lupenreinen Hattrick. “Das fand ich gut, er hat sich die Tore verdient”, lobte Strauß. Er selber war an dem einzigen Gegentor mitschuldig, als er sich im Angriff ausspielen ließ und den Weg für Oberstüter frei machte. Doch der Pass in die Spitze war stark abseitsverdächtig. Der SCO-Stürmer überwand Nils Karsten im 1:1-Duell.

Sonst fand Welper die Lücken, die sich immer wieder ergaben. Für unsere Jungs war es quasi ein Trainingsspiel. Sie konnten genauso spielen wie in der vergangegen Woche gegen Hedefpor III. Am Mittwoch steht das Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten RSV Hattingen an (Anstoß 19.30 Uhr, Sportplatz an der Marxstraße). “Da können wir mal zeigen, ob unsere aktuelle Form das ist, wie sie wirkt, oder ob wir einfach in den letzten beiden Partien gegen zwei schwache Mannschaften gespielt haben”, sagte Strauß.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussball-zweite-mannschaft-deklassiert-schon-wieder-den-gegner/