Fußball: Zweite macht gegen Dritte ihre Hausaufgaben

Beim 6:1-Sieg unserer zweiten Mannschaft gegen die Dritte setze sich am Ende die Laufbereitschaft und die individuelle Klasse der Spieler durch. In der ersten Halbzeit war die Partie aber durchaus eng.

SG Welper II – SG Welper III 6:1
Tore: 1:0 Christian Thamm (40.), 2:0 Marian Morek (41.), 3:0 Alin Leahu (53.), 4:0 Marcel Voß (65.), 4:1 Lars Opiola (67.), 5:1 Marcel Voß (68.), 6:1 Matthis Henke (72.).
Zweite: Tim Schwabedissen, Alexander Umbras, Marius Stratmann (31. André Knaut), Philipp Strauß, Marcel da Silva (31. Alin Leahu), Tim Timpe, Marian Morek, Marcel Voß, Marcus Schmitz, Matthis Henke, Christian Thamm.
Dritte: Marco Opiola, Michel Wilhelm (54. Lars Opiola), Sven Lorenz, Alexander Michel, Ali-Riza Büyükdurmus, Christian Schoenen (27. Vincenzo Bavaro), Ruzhdi Mulaj (46. Carsten Straube), Thorsten Böttcher, Joshua Ost, Ibrahima Ba, Michael Boehnke.

Welper II - Welper III (21.05.2015) (7)

Im Spiel unserer Reserveteams ging es erst eng zu, das Resultat beim 6:1 dann recht deutlich für die Zweite aus. Im Vordergrund ist Ali-Riza Büyükdurmus von der Dritten.

Es ist immer etwas Besonderes, wenn die Reservemannschaften gegeneinander spielen. So war es auch diesmal wieder. Jeder möchte sich dabei so gut wie möglich präsentieren, es ist für beide ein Heimspiel und jeder kennt jeden. Für die zweite Mannschaft, die jeden Punkt für den Aufstieg braucht, fand das Spiel das bessere Ende. Sie schlug die Dritte 6:1, war dabei aber nicht das komplette Spiel über das dominierende Team.

Denn in der ersten Hälfte bot die Elf um Spielertrainer Carsten Straube der Mannschaft von Coach Tim Vordenbäumen sehr gut die Stirn. Die Chancen waren eher rar gesäht. “Gerade in der ersten Halbzeit hat die Dritte es uns schwer gemacht und eine ordentliche Leistung gezeigt”, sagte Tim Vordenbäumen anerkennend. Der Einsatz war auf beiden Seiten hoch, die Zweikämpfe wurden angenommen. “Wir waren von der ersten Minute an im Spiel und haben klug hinten heraus gespielt”, lobte Carsten Straube seine Mannschaft, bei der er mitwirkte. Dennoch erzielten Christian Thamm und Marian Morek kurz vor dem Pausenpfiff die ersten beiden Treffer.

Welper II - Welper III (21.05.2015) (11)

Matthis Henke traf einmal für die Zweite.

In Durchgang zwei wandelte sich das Spiel, weil sich die Fehler auf Seite der Dritten häuften. Zu oft gelang die Zweite vor das Tor von Marco Opiola, traf dabei dreimal Aluminium. Die Bälle kamen von Außen oder der Mitte präziser in die Gefahrenzone als noch in der ersten Halbzeit. Die Zweite überzeugte auch durch viel mehr Bewegung. “Durch die bessere Kondition hat sich die Zweite den Sieg verdient erkämpft. Wir mussten uns müde geschlagen geben”, so Carsten Straube. Auch wenn einige Versuche nicht im Netz landeten, schraubten Alin Leahu, Matthis Henke und zweimal Marcel Voß das Ergebnis nach oben. Zwischendurch versenkte Lars Opiola nach einem Durchbruch den Ball im Tor von Tim Schwabedissen. Viel mehr Gefahr ging von der dritten Mannschaft nicht aus.

“Wir haben unsere Ordnung in Punkte umgesetzt und verdient gewonnen”, meinte Tim Vordenbäumen, dessen Mannschaft sich mit den drei Punkten auf das Spitzenspiel in der kommenden Woche gegen den SC Oberstüter vorbereitet hat. Die Dritte empfängt dann zuvor die Reserve von Oberstüter an der Marxstraße.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussball-zweite-macht-gegen-dritte-ihre-hausaufgaben/