Fussball: SG Welper II verabschiedet vier ehemalige Kapitäne mit All-Star-Turnier

Zur Verabschiedung gibt es ein Kleinfeldtunier mit vielen ehemaligen Spielern aus der Ersten und Zweiten Mannschaft der letzten 15 Jahre.

Am Samstag, den 21.08.2021, findet zur Verabschiedung der verdienten und langjährigen Mannschaftskapitäne der zweiten Mannschaft Andreas Weutke, Alexander Umbras, Tobias Schmidt und Fabian Blumeroth, der zusätzlich noch als Trainer und Betreuer tätig war, ein Kleinfeld-Turnier statt. Die Mannschaften werden als All-Star-Teams von den genannten SGWlern zusammengestellt, es finden sich einige Aktive aber vor allem ehemalige Spieler der Ersten und Zweiten Mannschaft aus den letzten 15 Jahren in den Aufstellungen. Im Mittelpunkt steht natürlich das “Soziale” und das Wiedersehen der alten Mannschaftskameraden.

Fabian Blumeroth
Tobias Schmidt

Während Alexander Umbras und Fabian Blumeroth bereits länger die aktive Spieler- bzw. Trainer-Karriere beendet haben und als Zuschauer und im Hintergrund den Verein unterstützen, hat Tobias Schmidt in der “Corona”-Saison” 2020 die Fussball-Schuhe an den Nagel gehängt. Andreas Weutke, der auch viele Spiele für die erste Mannschaft in der Bezirksliga-Saison absolvierte, hat bereits ein Jahr vorher das letzte Spiel für den Verein geleistet.

Alexander Umbras
Andreas Weutke

Im Interview mit den ehemaligen Aktiven gibt es interessante Einblicke und Erinnerungen:

Von wann bis wann hast du bei der SGW gespielt? 

Umbras: Das weiß ich leider nicht mehr, die Zeit verschwimmt in all den Jahren zu sehr.

Blumeroth: Ab der B-Jugend bis ins Jahr 2019, mit 3 Jahre Unterbrechung beim SCO

Weutke: Von 2004 – 2020.

Schmidt: Ich bin mir nicht mehr sicher, ich glaube in der Winterpause 2013/2014 bin ich gekommen, damals noch in die legendäre Mannschaft „Dick, Dicker, die Dritte“.

Wie bist du zur SG Welper gekommen? 

Umbras: Ich bin durch die Auflösung des glorreichen PSV Ennepe in Welper gelandet, weil dort die meisten Leute die ich kenne spielten. 

Blumeroth: Zu Fuß, Fahrrad und später dann mit dem Auto.

Weutke: Ich bin durch meinen besten Kollegen Dominik Rothweiler zur SG Welper gekommen, der damals in der Jugend gespielt hat. Leider konnten wir nicht so viele Spiele zusammen bestreiten. Aber seitdem gab es keinen anderen Verein für mich als Fußballer als die SGW. 

Schmidt: Ich bin zur Winterpause, ich glaube Saison 2013/2014 von der zweiten Mannschaft des SC Obersprockhövels nach Welper in die dritte Mannschaft gekommen. Hier war mein Freund Tim Vordenbäumen Trainer, den ich schon aus SCO Zeiten kannte und es wurde eine neue Mannschaft gegründet. Dieser habe ich mich angeschlossen, da ich auch andere Leute aus der Mannschaft kannte und wusste dass ich mit den Leuten viel Spaß haben kann.

In welchen Mannschaften hast du gespielt? 

Umbras: Dick, dicker, die Dritte und später dann in der zweiten Mannschaft und natürlich dieAltherren. 

Blumeroth: Erste, zweite, dritte. In welches Trikot man halt gerade reinpasste.

Weutke: In der B-Jugend (2. Jahr), A-Jugend, sonst für alle Seniorenmannschaften auf dem Platz gestanden. 

Schmidt: Ich habe bei der dritten Mannschaft angefangen und bin nach der Fusion aus zweiter und dritter Mannschaft in die zweite Mannschaft der SG Welper gekommen.

Welche Erfolge hast du mit der SGW erreicht? Was war der größte Erfolg? 

Umbras: 2-3 Aufstiege mit der zwoten und dritten Mannschaft. Hallenstadtmeister Altherren 2015, nach langer Zeit endlich mal wieder mit Welper .

Blumeroth: Aufstiege, Stadtmeister, Kreismeister. Das Schönste ist Welper an sich, ohne große Ereignisse. 

Weutke: Viele interessante Menschen kennengelernt, die mich im Sport und Leben geprägt haben. Zu den größten sportlichen Erfolgen kann man die Aufstiege in die Kreisliga A nennen und die eher magere Ausbeute bei Toren.

Schmidt: Wir sind damals mit der neuen zweiten Mannschaft, die sich aus zweiter und dritter Mannschaft zusammengeschlossen hat, in die Kreisliga B aufgestiegen. Das und mein Tor in derselben Saison gegen unsere dritte Mannschaft war mein größter Erfolg und wir haben beides damals feucht fröhlich gefeiert.

Nun zum Turnier: fiel es dir leicht, die Mannschaft zusammen zu stellen?

Umbras: Es ging so. Es waren mir einige Captains voraus und ich bin etwas ins Hintertreffen geraten.

Blumeroth: Ja, es gab recht schnell viel Zusagen, über die ich mehr sehr freue. Leider sind auch einige Absagen eingetrudelt, aber so ist das halt in unserem Alter, es gibt familiäre Verpflichtungen.

Weutke: Viele haben sofort zugesagt, bei Manchen war ich etwas zu spät dran, aber am Ende freue ich mich auf die Mannschaft. 

Schmidt: Ich habe ein sehr starkes Team um mich herum formen können! Ich bin mit meiner Auswahl mehr als zufrieden. Leider haben ein paar Leute abgesagt auf die ich mich auch sehr gefreut hätte, aber da kommen dann Privates, Verletzungen oder die Unterschrift bei einem anderen Kapitän dazwischen. Letztere werden sich ärgern, nicht doch bei mir unterschrieben zu haben.

Welche Ziele hast du für das Turnier? 

Umbras: Da wir das älteste Team denke ich haben, natürlich Spaß beim Getränk. 

Blumeroth: Ansage ist ganz klar Platz 1, alles andere wäre für mich eine riesige Enttäuschung. Das habe ich meiner Truppe auch so kommuniziert. Also nochmals als Ansporn für mein Team…falls eine Truppe mehr Bier trinkt als wir…

Weutke: Spaß haben und mindestens einmal Straußi foulen, auch wenn ich Ihn wohl nur mit fiesen Tricks stoppen kann.

Schmidt: Alles andere als der Turniersieg wäre vermessen! Ne, Spaß bei Seite. Ich möchte Spaß haben, nicht Letzter werden und gerne 1-2 Toren schießen. Im Vordergrund steht aber auch ein gepflegtes Kurzpassspiel und nur außerhalb des Platzes zu kotzen.

Gibt es taktische Vorgaben für das Turnier? 

Umbras: Keine Verletzungen!

Blume: Ich werde mich vorne reinstellen, die Jungs müssen dann hinten aufräumen. Mein Trainer Tim Vordenbäumen wird dann noch den Feinschliff reinbringen.

Weutke: Noch keine Gedanken gemacht, vielleicht nach dem ersten Bieren.

Schmidt: Einige!

  • Spielt mich an, ich hab Ideen! 
  • Flach spielen, hoch gewinnen!
  • Fallrückzieher zählen doppelt!
  • Am Ende ein Tor mehr schießen als zu kassieren!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussball-sg-welper-ii-verabschiedet-vier-ehemalige-kapitaene-mit-all-star-turnier/