Fußball kompakt: Zweite und Dritte überzeugen

Zweite tritt ganz souverän im Spitzenspiel gegen Oberstüter auf. Die Reserve von der Stöckerstraße wird von der Dritten zweistellig geschlagen.

Zweite Mannschaft

SG Welper II – SC Oberstüter 3:0

Im Spitzenspiel der Kreisliga C ging richtig die Post ab. Nicht nur der feuchte Kunstrasen machte das Spiel schnell, sondern auch die Mannschaften selber. Das bessere Ende fand unsere Zweite beim 3:0-Sieg.

André Knaut.

André Knaut bereitete ein Tor vor und traf dann selbst.

Doch der Start war erstmal nicht so angenehm für Welper. Oberstüter fand besser ins Spiel und überrumpelte unsere Zweite ein wenig. Glücklicherweise hatte die Abwehr alles soweit im Griff, musste sich aber einmal im eigenen Strafraum mit einem Foul zu helfen wissen. Den fälligen Strafstoß verschoss der Schütze des SCO. Das war auch der Hallo-Wach-Effekt für unsere Jungs, die sich steigerten. Nach Zuspiel von André Knaut netzte Matthis Henke ein (35.). Vier Minuten später war Knaut selbst erfolgreich, als er einen Diagonalpass von Alexander Umbras mit der Brust annahm und den Ball aus 14 Metern volley ins lange Eck drosch.

Die Stüteraner gingen weiterhin hart in die Zweikämpfe und wollten sich gegen die drohende Niederlage stemmen. Das beeindruckte unsere Jungs aber weniger und so boten sich beide gegenseitig die Stirn. Oberstüter spielte nach 55 Minuten wegen eines Platzverweises dann nur noch zu zehnt. Die Zweite übernahm nun vollständig die Kontrolle über das Geschehen. Nach einem schönen Konter krönte sich Marcel da Silva mit einer Einzelleistung und dem 3:0. So wurde aus der anfänglichen Schlafphase noch ein verdienter Sieg.

Welper: Tim Schwabedissen, Alexander Umbras, Marius Stratmann, Philipp Strauß, Marcus Schmitz (35. Dennis Sonnenschein), Tim Timpe, Marcel Voß (60. Marcel da Silva), Marian Morek, André Knaut, Matthis Henke, Christian Thamm (60. Alin Leahu).
Tore: 1:0 Matthis Henke (35.), 2:0 André Knaut (39.), 3:0 Marcel da Silva (64.).

 

Dritte Mannschaft

SG Welper III – SC Oberstüter II 10:1

Wie in einem Rausch (daran war doch wohl nicht das Feuerwehr-Fest einen Abend zuvor schuld) spielte unsere Dritte gegen die Reserve des SC Oberstüter. Gegen einen sehr harmlosen Gegner gab’s einen lockeren 10:1-Sieg.

Marcel Krüger, Carsten Straube, Vincenzo Bavaro.

Entspannte Sicht aufs Spielgeschehen von außen: Marcel Krüger, Carsten Straube und Vincenzo Bavaro.

Das Spiel war schon lange in der ersten Halbzeit entschieden, also so früh wie noch nie zu diesem Zeitpunkt in der Saison. Eine schöne Premiere zum Endspurt! Bereits nach einer Viertelstunde stand es 4:0 für unsere Dritte. Die Tore fielen aus allen Lagen, weil Oberstüter hoffnungslos überfordert war und auch nicht die nötige Kraft aufbrachte, etwas dagegen zu tun. “Es kamen mal Konter, aber das war keine richtige Gefahr für uns, weil wir hinten unsere routinierten Abwehrspieler hatten”, sagte Spielertrainer Carsten Straube.

Selbst schuld dachten sich unsere Kicker und schossen weiter munter drauf los. Mit 7:0 ging es in die Halbzeit! Teils waren die Treffer sogar sehr schön herausgespielt, weil dies einfach möglich war. “Es war insgesamt ein sehr entspannter Fußballsonntag”, freute sich Straube. Und das, obwohl er gar nicht seine beste Elf zur Verfügung hatte. Das Gegentor, was kurz vor dem Abpfiff fiel ist sicherlich verkraftbar. “Am Ende wollten einfach alle nach vorne laufen und noch ein Tor machen”, kommentierte Straube.

Welper: Marco Opiola, Michael Boehnke, Alexander Michel, Sven Lorenz, Michel Wilhelm, Ali-Riza Büyükdurmus, Lars Opiola, Thorsten Krause, Thorsten Böttcher, Peter Keinhorst (30. Joshua Ost), Ruzhdi Mulaj (55. Vincenzo Bavaro).
Tore: 1:0 Michel Wilhelm (4.), 2:0 Ali-Riza Büyükdurmus (8.), 3:0 Ruzhdi Mulaj (12.), 4:0 Lars Opiola (15.), 5:0 Thorsten Böttcher (27.), 6:0 Peter Keinhorst (33.), 7:0 Joshua Ost (35.), 8:0 Lars Opiola (49.), 9:0 Vincenzo Bavaro (60.), 10:0 Ibrahima Ba (90.), 10:1 (90. + 1 ).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussball-kompakt-zweite-und-dritte-ueberzeugen/