Fußball kompakt: Zwei Punkte für drei Teams

Am Wochenende waren zum ersten Mal in diesem Jahr wieder alle drei Fußballmannschaften an einem Spieltag am Ball. Es reichte bei zwei Unentschieden und einer Niederlage aber nur für zwei Punkte.

Erste Mannschaft

SG Welper – SC Weitmar 45 II 1:1

Es läuft im Moment nicht so wirklich rund bei unserer Ersten. Spielerisch weiß sie zwar durchaus zu überzeugen, doch die Ergebnisse stimmen damit nicht überein. Die Elf von Wolfgang Westerkamp tritt auf der Stelle, ein Sieg liegt schon mehr als fünf Spiele zurück. Das 1:1 gegen Weitmar war wieder eines der Spiele, in denen die Chancenverwertung dazu beitrug, dass am Ende kein Dreier heraussprang. Der Trainer ist deshalb auch etwas frustriert, stellt aber seine Spieler nicht an den Pranger.

Maxim Osterhage.

Maxim Osterhage erzielte den späten Ausgleich für unsere Erste per direktem Freistoß.

Mit deutlich mehr Ballbesitz als die Bochumer nahm die Erste im Heimspiel das Heft in die Hand. Aus dem eigenen, sicheren Spielaufbau heraus gab es die ein oder andere gute Chance. Doch selbst aus aussichtsreichen Positionen wollte das Tor nicht fallen. Das erste war nämlich dem SC Weitmar vorbehalten. Deren zweite Mannschaft agierte ganz clever, als sie einen Fehlpass aufnahm und sich dann nicht zweimal bitten ließ, in Führung zu gehen. Schade für unsere Jungs, die ackerten, aber dafür sogar noch Lehrgeld zahlten.

Dass es dennoch zu einem verdienten Punkt reichte, zeigte die Willensstärke unseres Teams. Was aus dem Spiel heraus nicht gelingen wollte, funktionierte kurz vor Ende der Begegnung per ruhendem Ball. Maxim Osterhage drosch einen Freistoß direkt in den Winkel des gegnerischen Tores. “Wir müssen den Ball vorne besser eintüten und dann ist das Ding durch”, sagte Westerkamp.

Tore: 0:1 (66.), 1:1 Maxim Osterhage (88.).
Welper: Daniel Paries, Nico Rother (70. Thorsten Henke), Leo Claus, Mehmet Yildirim, Maxim Osterhage, Sevder Akkan, Evripidis Tselkos, Hasan Varol, Oliver Triestram, Christoph Mrosewski, Mirco Heinzer.

Zweite Mannschaft

SG Welper II – FC Sandzak-Hattingen 1:1

Nachdem unsere Zweite in der vergangenen Woche eine Niederlage zum Start ins neue Jahr hinnehmen musste, hat es im Derby gegen den FC Sandzak immerhin für einen Punkt gereicht. Der wurde nach einer frühen Führung der Gäste durch ein spätes Tor unsererseits eingefahren und ist hinsichtlich des Abstiegskampfes, in dem sich unsere Reserve befindet, von großer Bedeutung.

Florian Hoppen.

Florian Hoppen.

Der FC Sandzak steht in der Kreisliga B auf keinem bedrohlichen Tabellenplatz und spielte deshalb auch befreiter auf als unsere Jungs. Dass einige gute Fußballer in den Reihen des Gegners spielen ist bekannt. Auch der Präsident selbst, Almir Kurbasevic schnürte sich für das Spiel wieder selbst die Schuhe. Auf den Top-Torjäger der Gäste warf unsere Zweite zwar ein Auge, konnte ihn beim Führungstreffer aber nicht gut genug stoppen. Elivr Beganovic, ein Techniker, kam zu seinem 13. Saisontreffer und verpasste der Elf, die wieder von Vincenzo Bavaro betreut wurde, einen ersten Dämpfer nach zehn Minuten.

In der Schlussphase gelang Florian Hoppen noch der Ausgleich und damit der so wichtige Punktegewinn für das Team. Motivation gibt der Punkt in jedem Fall, zumal Welper nur einen Punkt zur Nichtabstiegszone braucht. Aktuell steht unsere Zweite auf dem Relegationsplatz, möchte davon aber so schnell wie möglich weg.

Tore: 0:1 (10.), 1:1 Florian Hoppen (85.).
Welper: Tim Schwabedissen, Tim Timpe, Dennis Sonnenschein, Marcus Schmitz, Alexander Umbras, Matthis Henke (12. Marius Stratmann), Florian Hoppen, Matthias Beutel, Marius Diesler, Philipp Strauß (65. Christian Thamm), André Knaut.

Dritte Mannschaft

SG Welper III – VfL Winz-Baak 0:3

Etwas von der Rolle wirkte unsere Dritte im Spiel gegen den VfL Winz-Baak, der in der Kreisliga C in jeder Saison unter den Spitzenteams spielt und Potenzial in seinen Reihen hat. Das hat unsere Dritte auch, nur stand ihr heute lediglich ein Rumpfkader zur Verfügung, was den Trainer nicht gerade begeisterte. Doch Carsten Straube, der sogar selbst in das Trikot schlüpfte und auf dem Spielfeld stand, hat sich mit der Situation abgefunden. “Die personell gebeutelte Mannschaft darf nicht der einzige Grund für die Niederlage sein”, betonte er.

Im Spiel mit einigen Verwarnungen (sieben Gelbe Karten) fehlte unseren Jungs einfach die Durchschlagskraft in der Offensive. “Wir haben unsere Chancen nicht nutzen können”, so Straube, dessen Team leer ausging. Der VfL präsentierte sich in einer anderen Form und erledigte dreimal seine Pflicht vor dem Tor von Marco Opiola. “Das Ergebnis ist letztendlich in Ordnung”, meinte Straube.

Tore: 0:1 (16.), 0:2 (60.), 0:3 (83.).
Welper: Marco Opiola, Michel Wilhelm, Lars Güntner, Thorsten Böttcher, Ali-Riza Büyükdurmus, Christian Schoenen (82. Carsten Straube), Marvin Teske, Jonathan Gabryschak (57. Sven Nockemann), Julian Hartmann (10. Marcel Krüger), Thomas Schmidt, Gaspare di Rosa.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussball-kompakt-zwei-punkte-fuer-drei-teams/