Fußball kompakt: Mäßiger Rückrundenstart

Bei den ersten Meisterschaftsspielen in 2015 war am Sonntag für Welper alles dabei: Sieg, Unentschieden und Niederlage. Die Zweite überragt mit einem 13:0, die Erste teilt beim 1:1 die Punkte und die Dritte unterliegt 1:4.

Erste Mannschaft

Hasan Cenk.

Hasan Cenk erzielte die Welperaner Führung.

Gut gearbeitet hatte Wolfgang Westerkamp in der Winterpause mit seinen Jungs, die in den Testspielen meist die Nase vorn hatten. Im Spiel gegen den CSV SF Bochum-Linden II war das allerdings nicht ganz so. Das Topspiel der Kreisliga B endete 1:1, wodurch die Erste aber erstmal den Vier-Punkte-Abstand an der Spitze hält.

Das Spiel begann schon nicht so gut, weil Deniz Caglar nach drei Minuten verletzt vom Feld musste. Für ihn kam Mehmet Yildirim und unsere Jungs fanden nach und nach ins Spiel. Linden machte ihnen das Spiel zwar nicht zwingend leicht, aber in der 34. Minute brachte Hasan Cenk unsere Elf dann in Führung.

Wie ernst beide Seite die Partie nahmen, zeigten die insgesamt sechs Gelben Karten. Viel ging zwischendurch über den Kampf, Chancen taten sich auf, aber die Abwehrreihen waren auf der Hut. Bis in der Schlussviertelstunde die Gäste durch eine Konzentrationsschwäche unserer Defensive zum Ausgleich kamen (77.). Daran änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr.

Tore: 1:0 Hasan Cenk (34.), 1:1 (77.).
Welper: Tim Hebestreit, Andreas Weutke, Michael Backhaus, Mathias Lepczynski (51. Florian Hoppen), Deniz Caglar (3. Mehmet Yildirim), Hasan Cenk (66. Sevder Akkan), Fabian Blumeroth, Emmanuel Nwosu, Hasan Varol, Tolga Dilek, Leonard Claus.

 

Zweite Mannschaft

In sehr guter Form präsentierte sich unsere Reserve, die wieder einmal unter Beweis stellte, wie torgefährlich sie eigentlich sein kann, wenn sie konsequent ihre Chancen nutzt. Die SG Hill bekam das jedenfalls beim 13:0 zu spüren. Damit fuhr die Zweite den zweithöchsten Saisonsieg ein. Am siebten Spieltag schickte sie die Reserve der DJK Märkisch mit 16:1 nach Hause.

Christian Thamm.

Christian Thamm traf unter anderem drei mal.

Dieses Mal blieb das Team von Trainer Tim Vordenbäumen sogar ohne Gegentreffer. Ein Detail, das zuletzt nicht immer ganz klappte. Gegen die SG Hill, die vor allem im späteren Spielverlauf total zusammenbrach und nicht mehr hinter unseren Stürmern hinterherkam, stimmte auch das Abwehrverhalten. Wobei die Hiller manches mal auch etwas überfordert wirkten und kaum Gefahr ausstrahlten.

In der ersten Halbzeit spielte die SG Hill noch etwas mehr mit, Welper kam “nur” zu vier Treffern, hätte aber auch hier schon höher führen können. Doch die Treffer für die Galerie hoben sich unsere Fußballer für später auf und spielten ihr Spiel dann ganz locker zuende. Matthis Henke schaffte dabei vier Tore, André Knaut und Christian Thamm einen Hattrick.

Tore: 1:0 Christian Thamm (7.), 2:0 Marius Stratmann (21.), 3:0, 4:0 Matthis Henke (28., 32.), 5:0, 6:0 André Knaut (52., 57.), 7:0 Christian Thamm (74.), 8:0 Marcel da Silva (75.), 9:0 Christian Thamm (76.), 10:0 Matthis Henke (80.), 11:0 André Knaut (86./FE), 12:0 Matthis Henke (88.), 13:0 Marian Morek (90.).
Welper: Tim Schwabedissen, Alexander Umbras (60. Tobias Schmidt), Marius Stratmann, Philipp Strauß, Dennis Sonnenschein (60. Alin Leahu), Marcel da Silva, Pascal Wellhäußer (60. Thomas Smolczyk), Marian Morek, André Knaut, Matthis Henke, Christian Thamm.

 

Dritte Mannschaft

Michel Wilhelm.

Schoss als Einziger für Welper ein Tor: Michel Wilhelm. Foto: Peter Steimann

Am härtesten traf es am Sonntag die dritte Mannschaft. Trainer Carsten Straube bekam zwar genug Spieler zusammen, doch die wirkten stellenweise etwas von der Rolle und blieben hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. So hieß es nach 90 Minuten 1:4 gegen den VfL Winz-Baak.

Bereits zur Halbzeit lag unsere Dritte mit 0:2 hinten, weil sie einige Fehler in der Abwehrarbeit nicht abstellen konnte. Zudem war mit Paul Grams kein gelernter Keeper zwischen unseren Pfosten, der sich aber aus der Not heraus dazu bereit erklärte den Job zu übernehmen und sich auch bemühte, das Beste daraus zu machen. Die Impulse im Angriff kamen zwar, aber nicht präzise oder schnell genug. so dass das eigene Torkonto zunächst blank blieb und auch nach dem Seitenwechsel Winz-Baak zum dritten Mal traf. Auf der eigenen Seite gelang es Michel Wilhelm zwar, den Spielstand zu verkürzen, doch das war aus Welperaner Sicht mit der einzige Höhepunkt einer etwas behäbigen Partie.

Winz-Baak hatte es gegen Ende des Spiels nicht mehr eilig und ließ zwecks des gewollten Ballbesitztes nicht nur geschickt die Kugel sondern auch unsere Jungs laufen. Die Motivation sank und so nutzte der VfL wenige Minuten vor dem Schlusspfiff auch noch die Gelegenheit auf das 4:1.

Tore: 0:1 (16.), 0:2 (19.), 0:3 (50.), 1:3 Michel Wilhelm (62.), 1:4 (86.).
Welper: Paul Grams, Michael Boehnke, Christian Bancher, Thorsten Böttcher (57. Alexander Große), Sven Carrafiello, Christian Schoenen, Michel Wilhelm, Ali-Riza Büyükdurmus, Lars Güntner (46. Lars Güntner), Thorsten Krause, Ruzhdi Mulaj.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussball-kompakt-maessiger-rueckrundenstart/