Fußball kompakt: Erste verliert zum zweiten Mal

Erste und zweite Mannschaft verlieren, für die Erste ist es die zweite Niederlage in Folge. Dafür bekommt unsere Dritte drei Punkte, obwohl sie gar nicht gespielt hat.

Erste Mannschaft

SG Welper – SV Concordia Wiemelhausen II 2:3 (0:0)

Verdrehte Welt an der Marxstraße: unsere erste Mannschaft hat ihr zweites Spiel in Folge verloren. Nachdem sie zuvor ungeschlagen durch die Liga marschierte, ging sie nach der Niederlage in Linden auch gegen Wiemelhausen als Verlierer vom Platz.

Florian Pemöller kam wieder zum Einsatz und traf per Kopf. Fotos: Hendrik Steimann

Wolfgang Westerkamp sagte sofort, dass nicht die fehlenden Verletzten Grund für die Niederlage seien. Denn nachdem seine Elf ordentlich angefangen hatte, nahmen sich ein paar Spieler etwas zurück. Die Folge davon waren zum Beipsiel Fehlpässe ohne Gegnerdruck. Teilweise agierte unsere Erste zu hektisch und spielte lange Bälle, die nicht den Weg zum Mitspieler fanden. So entwickelte sich eine torarme erste Halbzeit.

Das erste Tor fiel nach einer Ecke für Wiemelhausen, weil Welper den Ball nicht gut verteidigt hatte. Nach dem Ausgleich durch Nikolai Nehlson, der am Fünf-Meter-Raum-Eck aus der Drehung heraus traf, ließ Sidney Rast eine große Chance aus. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld liefen unsere Fußballer danach in einen Konter, der zum 1:2 führte. “Das kann im Fußball mal passieren, war auch in dem Moment nicht weiter schlimm”, sagte Westerkamp.

Ein Funken Hoffnung gab es in der Nachspielzeit. Florian Pemöller konnte in der zweiten Halbzeit wieder mitwirken, nachdem ihn einige Zeit Rückenprobleme plagten. Sofort strahlte sich seine Präsenz auf die Sicherheit der Mannschaft aus. Er bekam einen langen Ball von Maxim Osterhage und köpfte ihn aus wenigen Metern zum erneuten Ausgleich ins Tor. Doch Welper wollte zu viel und stand hinten sehr offen.

Dazu trug zusätzlich Osterhage bei. Er wurde gefoult und ließ sich zu unschönen Worten in Richtung des Schiedsrichters hinreißen. Dafür sah er Rot, wie kurz vorher auch schon der Gästekeeper. “Das ist gerade in unserer aktuellen personellen Situation dämlich gewesen”, ärgerte sich Westerkamp, dem die Darbietung seiner Mannschaft gar nicht gefallen hat. Ein Bochumer Stürmer stand kurz danach den drei verbleibenden Verteidigern unserer Ersten gegenüber, die einen unnötigen Querpass spielten. Den erlief sich der Stürmer und traf zum 3:2 für Wiemelhausen.

Tore: 0:1 (47.), 1:1 Nikolai Nehlson (67.), 1:2 (82.), 2:2 Florian Pemöller (90. + 3), 2:3 (90. + 5)
Welper: David von Hagen, Sevder Akkan, Nico Rother, Maxim Osterhage, Mirco Heinzer, Hakan Gültekin (85. Levent Dalgic), Nikita Wirt, Sidney Rast, Oliver Triestram, Nikolai Nehlson, Filipp Andreew (57. Florian Pemöller).

Zweite Mannschaft

SG Welper – Amac Spor Dahlhausen 1:3 (1:1)

Gegen den Tabellenführer der Kreisliga B musste sich unsere zweite Mannschaft beugen. Sie hielt in beiden Halbzeiten einigermaßen gut mit und glich die sehr frühe Führung der Gäste kurz vor dem Pausenpfiff aus. In der Schlussphase leistet sich die Elf von Fabian Blumeroth allerdings zwei Fehler, für die sie bestraft wird.

Fabian Blumeroth freute sich trotz der Niederlage über den Einsatz seiner Mannschaft.

“Es war eine schwierige Aufgabe für uns”, sagte der Trainer nach der Partie. Der Gegner aus Bochum hatte in der Regel nur ein Mittel, was er in seiner Offensive einsetzte: lange Bälle. Auch zu Beginn schon, als die Welperaner überspielt wurden und der Ball zur Führung der Gäste im Tor von Michel Petriuk landete. Danach kam unsere Zweite besser ins Spiel und arbeitete gut gegen den Ball. Das wurde mit dem Ausgleich durch Shahin Ibrahim belohnt. Direkt danach ergab sich für Atef Abidi die Möglichkeit zur Führung. “Er hat den Ball aus acht Metern allerdings nicht im Tor untergebracht”, so Blumeroth.

Nachdem sich sein Team in der zweiten Halbzeit wieder erst einmal ordnen musste, suchte Amac Spor den Weg zum Tor. Die Chacen des Liga-Primus wurden weniger, als Welper sich wieder besser sortiert hatte. Der überwiegende Ballbesitz der Gäste wirkte sich nicht groß auf das Spielgeschehen aus. Doch dann war es in der Schlussviertelstunde ein Abstimmungsfehler zwischen Innenverteidigung und Keeper, der zum zweiten Treffer der Gäste führte. Wenig später leisteten sich unsere Kicker einen Fehlpass im Spielaufbau. Daraus ergab sich das dritte Tor für Amac Spor.

“Leider haben die beiden Fehler zu der Niederlage geführt. Wir haben in der restlichen Spielzeit aber sehr gut verteidigt und ein intensives Spiel geführt. Mit ein wenig mehr Glück wäre ein Unentschieden auch gerecht gewesen”, resümierte Blumeroth.

Tore: 0:1 (4.), 1:1 Shahin Ibrahim (43.), 1:2 (75.), 1:3 (84.).
Welper: Michel Petriuk, Thorsten Krause, Marcus Schmitz, Tim Timpe, Marius Stratmann, Atef Abidi, Leonard Claus, Andreas Weutke, Shahin Ibrahim, Christian Thamm, Philipp Strauß (65. Tobias Wächter).

Dritte Mannschaft

Am einfachsten kam unsere Dritte an ihre drei Punkte. Weil Amac Spor Dahlhausen II aufgrund zu weniger Spieler nicht angetreten ist, wird die Partie für die Mannschaft von Carsten Straube als Sieg gewertet. Die Siegesserie hält damit auch kampflos an.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussball-kompakt-erste-verliert-zum-zweiten-mal/