Fußball kompakt: Erste beweist Moral und siegt noch

Nachdem unsere erste Mannschaft gegen den CSV Linden in Rückstand geriet, legte sie einen Zahn zu. Die zweite Mannschaft gewinnt auswärts beim FC Neuruhrort.

Erste Mannschaft

SG Welper – CSV SF Bochum-Linden 3:2 (1:2)

Irgendwie ist der CSV Linden für die SG Welper in den vergangenen Jahren zu einem Gespenst geworden. Immer wieder stellen die Bochumer in irgendeiner Form einen Stolperstein für unsere Jungs dar. Dieses Mal drehten die Gäste kurzzeitig das Spiel, ehe unsere Mannschaft den Spieß wieder umdrehte und 3:2 gewann.

Florian Pemöller trug gegen den CSV Linden die Kapitänsbinde. Fotos: Hendrik Steimann

“Es waren drei ganz wichtige und erkämpfte Punkte, um oben dran zu bleiben”, sagte Innenverteidiger Florian Pemöller nach der Partie. Er trug am Sonntag die Kapitänsbinde, weil weder Nikolai Nehlson noch Jakob Bergheim mitwirken konnten. Unsere Nummer 23 vetrat die beiden offiziellen Kapitäne gut und hofft, dass sie zum Derby gegen den TuS Hattingen wieder zum Team stoßen. “Dann haben wir wieder mehr Optionen”, so Pemöller.

Siegtor nach geklärtem langen Ball

Nachdem unsere Jungs gut in das Spiel kamen traf Sidney Rast in der Anfangsviertelstunde freistehend vor dem Tor zum 1:0. “Das Gegentor zum 1:1 hat uns dann ein bisschen zurückgeworfen, wir haben nicht mehr so viel Druck gemacht”, gab Pemöller zu. Durch einen Abstimmungsfehler zwischen ihm und Marc Duic gingen die Gäste dann kurz vor der Halbzeit sogar in Führung. “Das war ärgerlich, weil es eigentlich die einzigen beiden Chancen vom CSV waren”, sagte Pemöller.

Tolga Dilek schoss den Ausgleich zum 2:2.

Die nächste gute Chance nach dem Seitenwechsel nutzte Tolga Dilek dann zum Ausgleich, der der Kastner-Elf wieder Schwung ins Spiel brachte. Nach einem langen geklärten Ball von Nikita Wirt gelangte die Kugel in der Spitze zu Said Benkarit, der auf den gegnerischen Torhüter zulief und sie einschob.

Tore: 1:0 Sidney Rast (13.), 1:1 (25.), 1:2 (41.), 2:2 Tolga Dilek (53.), 3:2 Said Benkarit (64.).
Welper: Meikel Wagner, Michael Baum, Nikita Wirt, Florian Pemöller, Mirco Heinzer, Marc Duic (81. Philipp Durek), Marvin Grumann (90. Levent Dalgic), Sidney Rast, Sascha Friedrich (72. Hasan Varol), Tolga Dilek, Said Benkarit.

Zweite Mannschaft

FC Neuruhrort II – SG Welper II 1:3 (0:1)

Unsere Zweite hat den Schwung aus dem Derbysieg gegen den TuS Blankenstein mitgenommen und den zweiten Sieg in Folge hingelegt. Beim FC Neuruhrort siegte sie ohne große Probleme 3:1.

In den Augen von Trainer Fabian Blumeroth war die Partie seiner Elf eine gute. Zunächst musste er personell umplanen. “Tobi Schmidt musste heute in der Innenverteidigung aushelfen und hat seinen Job dabei richtig gut gemacht”, gefiel es dem Trainer.  Die Abwehr stand über weite Strecken des Spiels sicher und ließ erst in den letzten Spielminuten einen Ehrentreffer der Gäste zu, als die SG insgesamt etwas aufs Gaspedal drückte.

Nach einer Stunde ist Spiel entschieden

Fabian Blumeroth war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Foto: Hendrik Steimann

Zuvor schossen Filipp Andreew und Marcel da Silva den Sieg für unsere Zweite heraus. Beim 1:0 wurde Andreew genau zwischen den beiden gegnerischen Innenverteidigern angespielt. “Da hat er dann seine Qualität gezeigt und hat den Torwart getunnel”, kommentierte Blumeroth das Führungstor. Zehn Minuten nach der Halbzeit legte Andreew noch einmal nach. Insgesamt übte Welper viel Druck auf Neuruhrort aus und machte mit dem 3:0 durch da Silva alles klar.

Tore: 0:1, 0:2 Filipp Andreew (30., 55.), 0:3 Marcel da Silva (60.), 1:3 (81.).
Welper: Marc Stadler, Thorsten Krause, Tobias Schmidt, Tim Timpe (70. Max Brüggerhoff), Marius Stratmann, Ömer Sari, Marcel da Silva, Andreas Weutke, Atef Abidi, Filipp Andreew, Necat Cengiz (75. Tobias Wächter).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fussball-kompakt-erste-beweist-moral-und-siegt-noch/