Für die Fußballer endet der Kreispokal in Runde zwei

Gegen den Bezirksligisten TuS Harpen hagelt es eine 0:3-Niederlage. Unsere ersten Mannschaft verliert damit das zweite Pflichtspiel in Folge und scheidet früh aus dem Wettbewerb aus.

SG Welper – TuS Harpen 0:3

Unsere Fußballer mussten sich in der zweiten Runde des Moritz-Fiege-Fußball-Cups gegen den Bezirksligisten TuS Harpen geschlagen geben. “Am Ende ist das Ergebnis aber bisschen hoch ausgefallen”, meinte Fußball-Geschäftsführer Dino Carrafiello, der die Leistung der Mannschaft lobte: “Jeder hat sich heute reingehangen.” Leider verpasste Welper es, in den entscheidenden Momenten zuzuschlagen.

Fußball-SymbolBereits nach fünf Minuten hatte Filipp Andreew eine Großchance, als er aus spitzem Winkel frei auf das Harpener Tor zulief, jedoch zu lange beim Abschluss zögerte. Optisch hatten die Gäste aus Bochum zwar ein Übergewicht an Spielaktionen, aber unsere Jungs hielten gut dagegen. Aus dem Getümmel im Strafraum heraus erzielte Harpen dann aber die Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel hatten der frisch gekommene Mathias Lepczynski, Sevder Akkan und Filipp Andreew innerhalb von sechs Minuten drei Großchancen, die aber wieder nichts einbrachten. “Wir waren am Ausgleich dran und hatten das Gefühl, das Spiel drehen zu können”, so Carrafiello. Doch es kam anders.

Nach einem langen Ball wurde die Welperaner Hintermannschaft per Kopfball überwunden und ein Gästestürmer lief alleine auf den Kasten zu, aus dem ihm SG-Rückhalt Tim Schwabedissen entgegenlief. Der Bochumer schoss einfach an unserem Torwart vorbei in die Maschen. “Harpen war einfach abgeklärter”, so Carrafiello. Evripidis Tselkos versuchte sich nochmal bei einem Weitschuss (85.), Sevder Akkan knallte den Ball per Freistoß an den Pfosten (88.). In der Nachspielzeit liefen unsere Fußballer dann noch in einen Konter, der zum 0:3-Endstand führte. Auf die Schulter klopfen darf sich die Mannschaft trotzdem, da sie gekämpft hat. “Die Leistung war von allen wesentlich besser als am Sonntag”, lobte Carrafiello noch einmal.

Tore: 0:1 (42.), 0:2 (70.), 0:3 (90. + 1).
Welper: Tim Schwabedissen, Nico Rother, Michael Backhaus, Mehmet Yildirim (73. Dominik Elbe), Florian Scheffler, Sevder Akkan, Florian Hoppen (60. Christoph Mrosewski), Evripidis Tselkos, Hasan Varol, Marvin Krischer (46. Mathias Lepczynski), Filipp Andreew.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fuer-die-fussballer-endet-der-kreispokal-in-runde-zwei/