Fußballer starten wieder in den Ligabetrieb

Am Wochenende endet die Winterpause. Die Rückrunden der Kreisligen B und C, deren jeweils erster Spieltag bereits vor Weihnachten über die Bühne ging, läuft weiter. Alle drei Seniorenteams sind darauf gut vorbereitet.

Fabian Blumeroth, Thorsten Henke.

Fabian Blumeroth und Thorsten Henke wollen den ersten Platz halten.

Mit ein paar Verstärkungen tritt unsere Erste in der Kreisliga B an, um ihren Platz an der Sonne möglichst bis zum Ende der Saison halten zu können und den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga A zu schaffen. Alles andere wäre eine Enttäuschung. “Ich plane gemeinsam mit dem Vorstand schon für die neue Saison”, sagt Chefcoach Wolfgang Westerkamp, der im Moment mit der Mannschaft zufrieden ist. “Es gibt natürlich immer etwas zu verbessern, aber die Spieler ziehen mit”, sagt er und untermauert den Aufstiegsplan: “Die Truppe ist stark, wir gehören nicht in die Kreisliga B.” Am Sonntag kommt es um 15 Uhr direkt zu einem Topspiel. Dann empfängt die Erste zuhause die Reserve des CSV SF Bochum-Linden, die aktuell mit vier Punkten Rückstand auf unsere Elf auf Platz zwei steht.

Für die zweite Mannschaft, die bislang noch kein einziges Spiel in der Kreisliga C verloren hat, kann es weiter so laufen wie bislang geschehen. Vor allem die Tormaschine läuft auf Hochtouren, was die Defensive entlastet. Wobei in diesem Bereich sicherlich auch noch etwas getan werden kann, um noch souveräner aufzutreten als ohnehin schon. “Wir dürfen bei der Torgeilheit trotzdem nicht vergessen, bei Gegenangriffen weiter mit nach hinten zu arbeiten”, brachte es Spieler Philipp Strauß mal auf den Punkt. 82 eigene Treffer sind mit Anstand der Topwert der Liga, aber 19 Gegentore nicht die Spitze auf der Gegenseite. Der erste Gegner, an dem sich das Team von Trainer Tim Vordenbäumen auf unserem Kunstrasen versuchen kann, ist am Sonntag um 13 Uhr die SG Hill-Hattingen, die sich in der Winterpause komplett neu aufstellen musste.

Etwas weniger Druck als unsere ersten beiden Mannschaften hat die Dritte. Sie hat sich im Verlaufe der Hinrunde durch einige Verstärkungen im Kader gemausert und belegt Platz neun. Ziel sind nun weitere Punkte, um noch etwas in der Tabelle zu klettern und die Teams zu ärgern, die um den Aufstieg in die Kreisliga B mitspielen. Das gelang in der Hinrunde unter anderem gegen den SC Oberstüter. Denn Trainer Carsten Straube ist darum bemüht, neben dem spielerischem Vermögen auch auf taktische Feinheiten zu setzen, um zum Erfolg zu kommen. Am Sonntag könnte das um 17 Uhr gegen den VfL Winz-Baak auf heimischem Platz gelingen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/fuballer-starten-wieder-in-den-ligabetrieb/