Echtes Treffen von Fußball-Generationen

Beim Legendentreffen singen die ehemaligen Welperaner Spieler inbrünstig ihr Vereinslied – und sind dabei nicht alleine.

Bei einem Bierchen erinnerten sich die ehemaligen Fußballer, die grün und weiß immer noch im Herzen tragen, an ihre aktive Zeit. An die glorreichen und erfolgreichsten Momente der Welperaner Fußballgeschichte. „Es gab wie immer gute Gespräche aus der Mottenkiste“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Wortmann, der das Treffen wie immer zusammen mit Jürgen Schmidt organisiert hatte.

Die Spieler der glorreichen Welperaner Zeiten kamen wieder zusammen. Foto: Werner Maicher

Gemeinsam stimmten er und die restlichen Legenden das Vereinslied „Grün und Weiß“ an. „Mit Gefühl, mit der rechten Hand auf der Herzgegend und einem Tränchen in den Augen“, so Wortmann, der früher mit 17 Jahren schon als Talent der eigenen Jugend entwuchs und es in der ersten Mannschaft als Libero ausspielte.

Generationen verfolgen WM-Spiel

Die aktuellen Spieler der ersten Mannschaft waren dieses Jahr übrigens auch am Vereinsheim. Sie sind gerade in die Vorbereitung eingestiegen und haben sich nach einem schweißtreibenden Training in der Abendsonne zu ihren Vorgenerationen gesellt, um das WM-Viertelfinale zwischen Brasilien und Belgien (1:2) zu verfolgen. Vor vier Jahren fiel sogar ein Spiel der deutschen Nationalelf mal auf den Tag des Legendentreffens.

„Sie sind von den ‚Oldies‘ gut aufgenommen worden“, fand Wortmann. Nikolai Nehlson, Kapitän der Ersten, äußerte sich ebenfalls positiv: „Die Männer hatten viel Spaß.“ Die Spieler amüsierten sich – egal von welcher Generation. „So sollte Vereinssport gelebt werden.  Nicht jede Sparte, jede Mannschaft sollte nur ihr eigenes Süppchen kochen“, betont Wortmann, der einige nette Stunden im Althoff-Stadion verbrachte.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/echtes-treffen-von-fussball-generationen/