Dankeschön-Veranstaltung mit viel Freude

70 Vereinsmitglieder, die sich im Vereinsleben durch ihr Engagement einbringen, waren bei einer Vorstellung in der Varieté et cetera in Bochum. Neben einer sportlichen Show wurden auch ein paar Leute aus den eigenen Reihen in einen längeren Hypnose-Akt eingebunden.

Voller Bus auf dem Weg zur Variété.

Voller Bus auf dem Weg zur Variété.

Zwei große Reisebusse fahren am Welperaner Marktplatz ab. Nächster Halt: Die Varieté et cetera in Bochum Riemke. Denn hier steht mit “Weggezapped” ein Programm an, dem 70 Mitglieder der SG Welper beiwohnen. Das Präsidium hatte zu einer Dankeschön-Veranstaltung eingeladen, um den fleißigen Übungsleitern, Ehrenamtlichen und Helfern für ihre Tätigkeit rund um den Sportbetrieb zu danken.

Nach einem großen Buffet präsentiert Moderator Aaaron eine Show aus verschiedenen sportlichen Elementen.
In einem einem Zusammenspiel aus Kraft und Balance zeigt der junge Ukrainer Oleksiy Khilya seinen selbstkreierten Handstand-Akt. Zweihändig, einhändig oder auch mit schiefer Körperlage kann es der amtierende Weltmeister der Sportakrobatik.
Hoch hinaus wagte es das spanische Duo Supanova. Sie verzauberten den Saal mit einem choreografierten Wiener Walzer am Trapez. Dazu verbinden die beiden Frauen graziöse Figuren mit eleganten Schwüngen und rasanten Hand-Fuß-Wechseln.
Die drei Jump-Artisten Tania, Denis und Vados bilden zusammen das Trio Batút. Sie setzten eine ausgefallen dynamische Performance in mitten eines eigens kreierten Bühnenbildes in Szene. Von einer Hauswand aus, an der das Trio kreative Kompositionen aus Sprüngen und beeindruckenden Salti vorführt, springen sie auf ein großes Trampolin. In der Luft zeigen sie ihr turnerisches Talent.
Der Schweizer Pascal Häring zeigt eine noch sehr junge Akrobatikform – das Roue Cyr, was an Rhönradturnen erinnert. In einem körpergroßen Rad vollführt und kreiert er mit Anmut, tänzerisch rollend wie drehend, beeindruckende Bühnenbilder.
Irina Belkina stellt ihr Können im Bereich des Hula-Hoop unter Beweis. Die Ukrainerin nimmt sich gleich drei Reifen vor und schwingt sie gefühlvoll um ihren Körper – mit hohem Tempo. Außerdem geht sie dabei noch in den Spagat, ohne die Reifen zu verlieren. An ihrer Dehnfähigkeit zweifelt wohl keiner. So schwingt sie auch mit hoch ausgetrecktem Bein noch einen Reifen über ihrem Kopf. Als festes Mitglied des Bingo Circus Theater aus Kiew  sorgt sie für eine ästhetisch wie artistisch hypnotisierende Darbietung auf höchstem Niveau.

Hypnose war auch bei Moderator Aaron angesagt. Er brauchte dazu einige Freiwillige aus dem Publikum. Die sportlichen Mitglieder unseres Vereins ließen sich da nicht lange beten und einige traten unbekümmert auf die Bühne. Was dann geschah, wissen vielleicht einige der Hypnotisierten nicht mehr genau. Aber mit Hilfe von telekinesischen Kräften steuerte der Moderator die Gedankenströme und somit auch die Reaktionen des Körpers. Er ließ die Hypnotisierten ihre Arme heben, krallte sie fest und schickte sie wieder in den Tiefschlaf. Dabei schlich er sich an das Unterbewusstsein der Teilnehmenden heran. Isabeau Sielaff, Übungsleiterin der Turn-Abteilung, tanzte zum Beispiel wie in Trance als Britney Spears über die Bühne. Andere spielten in der Luft ein Instrument im Orchester. Und Denis Freund, Übungsleiter der Schwimm-Abteilung, sah den Moderator plötzlich von hinten komplett nackt, was ihm sichtlich den Apettit verdarb – gut, dass die Speisen vom Buffet schon im Magen auf dem Weg der Verdauung waren. Die SG-Mitglieder um Publikum amüsierten sich dagegen prächtig.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/dankeschoen-veranstaltung-mit-viel-freude/