Challenge Roth wieder mit Welperaner Beteiligung

Roth_Christoph_Ziel1

Kreutzenbeck beim Zieleinlauf

Christoph im Ziel von Roth

Unter dem Motto “Race the Legend” fand die Challenge Roth in diesem Jahr bereits zum 31. Mal statt. Insgesamt 5500 Einzel- und Staffelstarter gingen an den Start, und mussten 3,8 KM Schwimmen, 180 KM Rad und zum Abschluss einen Marathon bei hochsommerlichen Temperaturen bewältigen. Dabei war auch die SG Welper mit den Triathleten Christoph Kreutzenbeck, Andreas Moch, Roger Zoch und Berthold Janzen vertreten.
Früh morgens reisten neben den Athleten auch zahlreiche Zuschauer zum Schwimmstart nach Hilpoltstein, um den Start der Profis und Age-Grouper hautnah zu verfolgen. Punkt 6:30 Uhr fiel der erste Startschuss und in Abständen von 5 Minuten wurden die Teilnehmer blockweise ins Rennen geschickt.
Als erster der Welperaner Athleten stieg Moch in den Main-Donau-Kanal und kam nach sehr guten 1:01:05 Std. aus dem Wasser. Als nächster startete Kreutzenbeck in den Wettkampf und bewältigte seine Paradedisziplin in hervorragenden 51:38 Min. Zoch, der gehandicapt von einer Knievetzung an den Start ging, konnte seine Zeit aus dem Vorjahr deutlich toppen und war nach 01:12:04 Std. wieder an Land. Auch Janzen konnte mit seiner Zeit von 1:17:10 Std. nach der ersten Disziplin sehr zufrieden sein.
Auf der folgenden Radstrecke, die bei wechselnden Winden in zwei Runden zu absolvieren war, konnten die Welperaner Athleten ebenfalls starke Leistungen präsentieren. Dabei wurden sie von vielen Helfern unterstützt und von noch mehr Zuschauern entlang der Strecke angefeuert.  Moch und Kreutzenbeck kamen so der 5 Std.-Marke ziemlich nahe und fuhren in 5:02:38 Std. (Moch) bzw. 5:04:00 Std. (Kreutzenbeck) persönliche Bestzeiten. Zoch (6:15:02 Std.) und Janzen (5:22:02 Std.) zeigten auf dem Rad ebenfalls eine beachtliche Performance.
Als es zum Abschluss auf die Marathonstrecke ging hieß es für die vier Triathleten, nochmal alle Kräfte zu mobilisieren. Moch, bis dahin hervorragend unterwegs, war von jetzt auf gleich völlig leer. Trotz dieser Tatsache und der Erkenntnis, dass sich daran auf den nächsten 42,2 KM nicht viel ändern wird, biss er sich in 4:56:59 Std. durch die letzte Disziplin. Kreutzenbeck konnte auf der Laufstrecke erneut einen Glanzpunkt setzen und beendete den Marathon nach 3:44:18 Std. Zoch, der auf der Schwimm- und Radstrecke seiner Knieverletzung noch trotzen konnte, versuchte beim Laufen nochmal alles, konnte aber leider den Wettkampf nicht beenden. Janzen beendete seinen Lauf nach 3:56:15 Std., womit er sein Ziel von unter 4 Std. erreichen konnte.
Im Gesamtklassement bedeutete dies wie folgt:
125. Christoph Kreutzenbeck (AK Platz 34): 09:43:19 Std.
519. Berthold Janzen (AK Platz 96): 10:42:36 Std.
747. Andreas Moch (AK Platz 132): 11:05:31 Std.
Für den 17.07.2016 ist die Challenge Roth natürlich schon längst wieder ausgebucht, aber auch nächstes Jahr werden Welperaner Triathelten wieder mit am Start sein.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/challenge-roth-wieder-mit-welperaner-beteiligung/