Blick in unsere Fußballjugend

Für einige unserer Nachwuchsmannschaften steht die Aufstiegsrunde zur Kreisliga B an. Die A-Jugend hält sich dort schon auf. Die jüngeren Jahrgänge haben nicht nur Spaß am Fußball, sondern siegen auch fleißig.

Orion Demushi.

A-Jugend

Zwei Spiele hat unsere älteste Jugendmannschaft seit der Winterpause in der Kreisliga B bestritten. Gegen den TuS Harpen setzte es eine ärgerliche 3:5-Niederlage. Danach siegte die Elf von Trainer Klaus Gorchs allerdings 6:0 gegen TuS Kaltehardt und hält sich die Mannschaft damit weiter von Leib. Mittlerweile rangiert die JSG Welper-Blankenstein auf dem achten Rang. Nach unten hin gibt es aber Luft. Positiv ist auch, dass sich bei Personalmangel immer wieder die jüngeren Aushilfsspieler aus der B-Jugend wunderbar in das Team einfügen und sogar Tore beisteuern. So wie zuletzt Joel Gajewski und Orion Demushi.

B-Jugend

Ein Sieg und eine Niederlage hat auch unsere B-Jugend zu verzeichnen. Allerdings wird nur das 0:6 gegen des TuS Harpen gewertet. Denn einige Teams spielen – trotz Aufstiegsrunde – ohne Wertung, weil sie nur ein 9er-Team zum Spielbetrieb gemeldet haben. Diese Gegner dienen unseren Kickern als Aufbaugegner, wobei die Trainer Zeit haben, etwas zu testen. Das taten sie gegen Waldesrand Linden. “Die Jungs haben super umgesetzt, was wir im Training geübt haben. Wir müssten sie sogar dabei stoppen und haben auch mal auf Ballbesitz umgeschwenkt. Sie sollen lernen, das Spiel zu kontrollieren und hinten herum sicher zu spielen, um das Ergebnis zu verwalten”, sagt Trainer Klaus Klein.

Adilhan Eroglu.

C-Jugend

Am Mittwochabend starteten die Jungs in die Rückserie, wobei auch sie in der Aufstiegsrunde zur Kreisliga B spielen. Das Ergebnis war dabei weniger erfreulich: Welper verlor 1:3 gegen den SV Langendreer 04. Die JSG führte ganz früh durch ein Tor von Adilhan Eroglu. In der zweiten Halbzeit trafen aber nur noch die Bochumer. Besonders bitter: der Siegtreffer der Gäste fiel später in der letzten Spielminute, der Jubel brach somit auf der falschen Seite aus. Zuvor hatte die C-Jugend noch auf den Ausgleich gedrängt, ihre Chancen aber nicht genutzt. Mit Musa Ucuran musste zudem einer der Schlüsselspieler schon sehr früh verletzt ausgewechselt werden. Auch Mücahit Kaykac bekam was am Fuß ab.

D-Jugend

Für unsere D-Jugend geht es erst ganz spät wieder um Punkte. Sie startet erst am Wochenende in die Rückrunde. Die Zeit haben die Jungs aber gut genutzt, um sich auf die Aufstiegsrunde vorzubereiten. So organisierte das Trainerteam Drik Güntner, Robin Lenz und Jonas Rusky einige Freundschaftsspiele. Bis auf eine Ausnahme (Test gegen Hedefspor) gewann die D-Jugend die Vergleiche, teilweise sehr überlegen. Wie gut in Form die Jugendlichen sind, wird sich am Samstag im Spiel gegen die DJK Wattenscheid zeigen.

E-Jugend

Der Altjahrgang unserer E-Jugend führt die Tabelle der Rückrunde in der Kreisliga A durch zwei Siege an. Die sprangen gegen den BV Hiltrop sowie die DJK Wattenscheid heraus – das Ergebnis lautete jeweils 5:3 aus JSG-Sicht. Die Schützlinge von Trainer Andreas Mohr, Peter Mrosewski und Robert Laube knüpfen genau dort an, wo sie in der Hinrunde aufgehört haben. Zudem spielten sie in der Halle eine gute Rolle und nahmen Anfang März an der Kreismeisterschaft teil. Vier Teams traten dort gegeneinander an, unsere Jungs wurden Dritter. “Es waren sehr faire Spiele und eine schöne Erfahrung für uns. Die Jungs müssen nur noch lernen, noch intensiver als Team zusammenzuspielen”, sagt Mohr.

F-Jugend

Im Bereich der F-Jugend steht vor allem noch der Spaß am Fußball im Vordergrund sowie das Erlernen des Fair-Plays. Doch auch die Leistung interessiert die Jungs und dabei können sie stolz auf sich sein und andere Teams sich eine Scheibe von den Auftritten der JSG abschneiden. Die F2 hat bespielsweise seit dem dritten Platz bei der Hallenstadtmeisterschaft kein Spiel mehr verloren – weder Testspiele noch Meisterschaftspartien.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/blick-in-unsere-fussballjugend-3/