Blick in unsere Fußballjugend

Die A-Jugend verliert den Anschluss an die Aufstiegsränge, die B-Jugend ballert sich warm. D-Jugend verwaltet Führung nicht und wird bestraft. Jetzt ist Pause durch die Herbstferien.

A-Jugend

DJK Wattenscheid – JSG 6:4 (4:3)

Mamadou Baillo Diallo.

Mamadou Baillo Diallo.

Mit der Niederlage am Bochumer Stadtgarten hat unsere älteste Nachwuchsmannschaft vorerst den Anschluss an die Spitze der Kreisliga B verloren. In einem torreichen Spiel lieferte sich die JSG einen offenen Schlagabtausch mit den Wattenscheidern. Die gingen zunächst in Führung, ehe die JSG das Spiel durch Mamadou Baillo Diallo und Ahmad Mokdad drehte. Nach dem Ausgleich schaffte Mamadou Baillo Diallo erneut die Führung, die aber schon vor der Halbzeit wieder dahin war. In der zweiten Spielhälfte lief die JSG nach dem 4:4-Ausgleich, wiederum durch Ahmad Mokdad, einem Rückstand hinterher, weil die DJK noch zweimal traf.

„Wir waren zu zögerlich in den Zweikämpfen und haben noch alle geschlafen“, resümierte Co-Trainer Marvin Schulz. Dadurch gewährte unsere A-Jugend den Gegnern oftmals zu viel Platz, den die Bochumer nutzten und ihr Spiel entfalteten. Durch gutes Kombinationsspiel gelangen zwar die eigenen vier Treffer, die aber nicht reichten. „Einzelaktionen haben wir nicht versucht, aber trotzdem verdient verloren“, gab Marvin Schulz zu.

B-Jugend

SF Westenfeld – JSG 0:11 (0:5)

Unsere B-Jugend hat wieder ein überzeugendes Spiel abgeliefert. Mit dem zweistelligen Sieg auf dem Bochumer Ascheplatz bleiben die Jungs von Dieter Hötzel, Klaus Klein und Wolfgang Wortmann in der Spitzengruppe der Liga. Mirco Scarlata traf bei dem Kantersieg mal wieder mehrfach und steht mit 16 Toren mit Abstand an der Spitze der Torjägerliste. „Wir waren von der ersten Minute an konzentriert und haben Ball und Gegner laufen lassen“, lobte Dieter Hötzel die Mannschaft. Die eroberte sich die Bälle im Mittelfeld und schaltete danach blitzschnell um. Über mehrere Stationen gelangte der Ball nach vorne, sodass die Offensivspieler zum Abschluss kamen.

„Unser Ziel ist es, miteinander zu spielen, danach kommt der Erfolg“, sagte Hötzel zur Philosophie der B-Jugend. Das zahlte sich aus. Dazu stand die Abwehr bombensicher, sie ließ kein einziges Gegentor zu und spielte die Bälle auf kluge Weise von hinten heraus. „Da waren wir sehr konzentriert und haben uns kaum Flüchtigkeitsfehler geleistet“, freute sich Hötzel. In seinen Augen war der Sieg hochverdient, den sich das komplette Team erarbeitet hat.

Luca van der Meeren.

Das Team um Kapitän Luca van der Meeren verlor.

D-Jugend

ESV Langendreer-West – JSG 5:3 (2:3)

Zum ersten Mal hat unsere D-Jugend in der laufenden Meisterschaft ein Spiel verloren. Die Mannschaft vom Trainergespann Dirk Güntner, Robin Lenz und Jonas Rusky musste unter der Woche beim ESV Langendreer-West ran, unterlag dort mit 3:5. „Die stärkere Laufbereitschaft der Bochumer war ausschlaggebend, dass sie gewonnen haben. Wir haben glasklare Torchancen vergeben“, stellte Dirk Güntner fest. Besonders ärgerlich: die JSG führte 3:2. Direkt in der ersten Minute zeigte die D-Jugend einen Angriff wie aus dem Lehrbuch. Burhan Karademir flankte den Ball von außen in die Mitte, wo ihn Albin Mulaj per Kopf versenkte. Der Stürmer machte auch die anderen beiden Tore. „Danach waren wir aber zu überheblich, was sich durch Standfußball und mangelnde Zweikampfbereitschaft geäußert hat“, so Güntner.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/blick-in-unsere-fussballjugend-2/