Blankenstein entführt Punkt aus Welper

Fußball: Kreisliga A – 12. Spieltag:
SG Welper – TuS Blankenstein 1:1.

WAZ, Sport in Hattingen und Sprockhövel
5. November, Julian Resch

Im Hattinger Derby zwischen der Sportgemeinschaft Welper und dem TuS Blankenstein gab es keinen Sieger. Gejubelt wurde trotzdem. Die Blankensteiner freuten sich über das 1:1-Unentschieden deutlich mehr als der Gastgeber.

Auf dem vom Regen durchtränkten Rasenplatz in Welper fand das Team von Eric Mpongo anfangs besser in die Partie. Die defensiv eingestellten Gäste warteten in ihrer Hälfte auf die Grün-Weißen. Dennoch ergaben sich in der Zentrale freie Räume für Welper. Den Platz konnte die Mannschaft um Kapitän Patrick Eilmes aber nur zu selten nutzen. Der entscheidende Pass misslang meistens, zudem fehlten die Abschlüsse auf das Tor von TuS-Keeper Kevin Klink.

Langsam aber sicher trauten sich die Gäste mehr zu. In der 35. Minute eroberte sich der TuS den Ball im Mittelfeld und startete den ersten richtigen Angriffsversuch. Mit einem Seitenwechsel auf die rechte Außenbahn überraschte Blankenstein die SGW-Hintermannschaft. Artur Kuske legte den Ball dann flach zum Sechzehner zurück. Vladislav Dinges stand dort unbedrängt und schloss mit einem satten Schuss in die untere Linke Ecke zum 1:0 ab.

Nach der Pause änderte sich die Partie nicht. Blankenstein verteidigte, und Welper agierte. Aber meist zu umständlich und zu verspielt. In der 60. Minute ging es dann aber einmal geradlinig zum gegnerischen Tor. Mit wenigen kurzen Pässen war die Blankensteiner Defensive ausgespielt, und Philipp Durek schob von halblinks aus acht Metern den Ball an Klink vorbei ins Tor. Auch nach dem Treffer war Welper deutlich spielbestimmend und hatte mehr Ballbesitz, doch es fehlten die ganz großen Möglichkeiten. Die beste Chance hatte Artur Grzona in der 89. Minute. Sein Abgefälschter Schuss klatschte jedoch gegen die Latte.Fast hätte der TuS das Spiel noch gewonnen. Sekunden vor dem Abpfiff hatte Alexander Sparwasser den Siegtreffer auf dem Fuß. Aus fünf Metern hätte er den Ball nur noch an Maxim Albov vorbeischieben müssen, doch Sparwasser entschied sich für einen halbhohen Schuss, den Albov mit dem Knie vorbeilenkte.

„Natürlich bin ich enttäuscht“, sagte Welpers Spielertrainer Eric Mpongo. „Wir haben mehr für das Spiel getan, aber uns fehlte die Durchschlagskraft.“ TuS-Trainer Rainer Sprenger war von seiner Truppe angetan: „Unter den gegebenen Voraussetzungen bin ich mit dem Punkt sehr zufrieden. Das Ergebnis ist nicht ganz unverdient.“

Tore: 1:0 Vladislav Dinges (35.), 1:1 Philipp Durek (60.).
SGW: Albov, Eilmes, Sonnenschein, Weutke, Bugal (68. Strümpler), Bergheim, Grzona, Mpongo, S. Inci (68. Hoppen), F. Inci, Durek.
TuS: Klink, Bonk, Herling, Stracke, Spitzenberg, Kuske (68. Knaub), Sparwasser, Niedereichholz (62. K. Finkenstein), Vahrenholt, Wehefritz, Dinges.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/blankenstein-entfuehrt-punkt-aus-welper/