B1- und E1-Kicker schnappen sich den Titel

Die zweite Folge der Jugendstadtmeisterschaften war für unsere Nachwuchsteams sehr zufriedenstellend. Neben den beiden ersten Plätzen gab’s für unsere E2 Rang zwei. Turnier der A-Jugend abgebrochen.

B1-Jugend

Im Ligabetrieb hatte es bis zuletzt einige Nackenschläge gegeben. So ging die Mannschaft von Heiko Starck und Marvin Schulz ohne große Erwartungen in das Turnier bei uns an der Marxstraße. Was dann geschah, konnten die beiden erst gar nicht glauben: Drei Siege und plötzlich war der Titel zum Greifen nah. „Als wir gegen Niederwenigern den zweiten Sieg eingefahren hatten, habe ich geglaubt, dass es heute was werden kann“, gab Starck zu. Der Dritte gegen Hedef folgte, wobei die B1 den Ball sehr gut laufen lief und ihre stärkste Leistung abrief.

Da Hedef alle anderen Spiele gewann, hätte unserer B1 ein Unentschieden gegen den TuS Hattingen gereicht. Doch das Spiel ging sprichwörtlich in die Hose (0:1). Die Punktzahl war somit am Ende nicht mehr ausschlaggebend für den Titel, sondern die Tordifferenz. Da die JSG im Vergleich zu Hedef vier Tore mehr auf dem Konto hatte, bedeutete das den Titel. „Ich freue mich sehr darüber, wir haben als Mannschaft gut gespielt und das Turnier gut angenommen“, befand Torhüter Pascal Schulz. Die Niederlage im letzten Auftritt war zwar ein kleiner Dämpfer, der die Freude zunächst etwas trübte, doch bei der Siegerehrung hoben unsere Jungs die Hände samt Pokal dann doch freudig in Richtung Himmel.

B1-Jugend ist Stadtmeister 2016

B2-Jugend

Stadtmeisterschaft 2016, B2-JugendMit einem gemischten Kader trat die Mannschaft von Klaus Klein und Bernd Rutzenhöfer bei der Stadtmeisterschaft an. Neben einigen Akteuren, die auch während der Saison zum Stamm der B-Jugend gehörten, liefen am Sonntag auch einige Spieler der C1 und C2 für die JSG auf. Mit mäßigem Erfolg.

Gleich zum Auftakt gab’s zwar einen 2:1-Sieg gegen den TuS Hattingen. Doch danach sammelte die B2 nur noch einen Punkt, beim 1:1 gegen die Sportfreunde Niederwenigern. Gegen die eigene B1 und gegen Hedef setzte es Klatschen (1:5, 1:4). Da Niederwenigern aber keinen weiteren Punkt mehr holte, wurde die B2 immerhin nicht Letzter.

E1-Jugend

Wer jedes Spiel gewinnt, ist am Ende Erster. So einfach ist die Rechnung, die für unsere E1 am Sonntag aufging. Das Team wurde von Robin Lenz und Jonas Rusky betreut, da Dirk Güntner im Urlaub verweilte. Doch dort brauchte er sich keine Sorgen machen, da seine Jungs das Kind auch ohne ihn schaukelten. Direkt zum Auftakt gab’s einen 2:0-Sieg gegen den Favoriten aus Niederwenigern. „Das war vielleicht der Schlüssel zum Erfolg“, meinte Robin Lenz, dem der Einsatz jedes eingesetzten Spielers gefiel. „Jeder ist für jeden gerannt“, lobte er die E-Jugendlichen.

Gegen Hedefspor siegte die E1 5:0, gegen den TuS Hattingen 1:0. Die beiden Teams von der DJK Märkisch Hattingen wurden ebenfalls bezwungen (3:1, 3:0). Die Jubelrufe wurden am Ende mit jedem Tor lauter, die Spielweise immer sicherer, so dass die Jungs auch keinen Zweifel daran aufkommen ließen, dass sie als Stadtmeister aus dem Turnier gehen. Der spürbare Siegeswillen wurde dann mit dem größten Pokal belohnt.

E1-Jugend ist Stadtmeister 2016

E2-Jugend

Die Jungs von Peter Mrosewski und Robert Laube sind bei Turnieren immer ein Favorit für die vorderen Plätze. So auch bei der Heim-Stadtmeisterschaft auf unserem modernen Kunstrasen. Dort spielte die E2 im Turnier des Jungjahrgangs eine große Rolle. Mit geschickten Kombinationen gelangte die JSG des Öfteren vor des Gegners Tor und traf in der Regel auch ins Netz. Besonders gut gelang dies in den letzten beiden Auftritten, beim deutlichen 8:0 gegen die DJK Märkisch Hattingen und im Spiel gegen den SuS Niederbonsfeld, der heißen Abschlusspartie um Platz zwei. 4:1 hieß es am Ende für die E2, die zuvor allerdings gegen die Sportfreunde Niederwenigern 1:3 unterlag und deshalb nur auf den zweiten Platz kam.

E2-Jugend ist Vizestadtmeister 2016

A-Jugend

Auch, wenn die Jugendspielgemeinschaft Welper-Blankenstein in der noch aktuellen Spielzeit keine A-Jugend stellte, wurde natürlich auch dieses Turnier bei uns ausgerichtet. Allerdings fand es kein Ende, fünf Minuten fehlten dazu. Es lief vorher alles nach Plan, die drei Teams (Hedefspor Hattingen, SF Niederwenigern und TuS Hattingen) hatten je zwei Auftritte. Insgesamt waren also nur drei Spiele im gesamten Turnier zu bestreiten. Ein Klacks nach den teils umfangreichen Turnieren der jüngeren Jugenden.

Doch das letzte Spiel zwischen Hedef und dem TuS sorgte für ordentlichen Zündstoff: Der Keeper der Rot-Weißen setzte zweimal beim Herauseilen zu einer gewagten Grätsche außerhalb seines Strafraums an. Beim ersten Mal erzürnte das bereits die Gemüter von Hedef. Als beim zweiten Mal dann ein Hedef-Angreifer mit Schmerzen zu Boden ging, weil er sich eine starke Prellung zuzog, lief das Spiel aus dem Ruder. Der Schiedsrichter brach die Partie fünf Minuten vor dem Ende ab, weil er bedroht wurde.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/b1-und-e1-kicker-schnappen-sich-den-titel/