Am Ende landen unsere Fußballer auf Platz drei

Die 46. Hattinger Fußball-Stadtmeisterschaft ist vorüber. Der TuS Hattingen hat den Pokal gewonnen. Zwei anstrengende Wochen liegen hinter der Fachschaft und den Sportlern. Auf unserem Kunstrasen gab es das eine oder andere schöne Spiel zu sehen, am Finaltag kamen 250 Zuschauer vorbei.

Stadtmeisterschaft 2016, Spiel um Platz 3

Szene aus dem Spiel um Platz 3. Hasan Varol (re.) auf dem Weg zum 1:0 für die SG Welper.

Am Ende gab’s nochmal ein Schützenfest. Unsere Fußballer haben die Fußball-Stadtmeisterschaft auf dem dritten Platz abgeschlossen. 14 Tore, dazu null Gegentore. Der höchste Sieg, der einzige zweistellige, war am Ende gegen den chancenlosen VfL Winz-Baak trotz des verpassten Finales nochmal eine Duftmarke der SG Welper. Die spielte saubere Bälle und erspielte sich Torchancen, die zu Treffern führten. Schade, dass es nur das Spiel um Platz 3 war. Aber wegen der 1:4-Niederlage im Halbfinale gegen den SuS Niederbonsfeld war eben nur das kleine Finale drin. Denn im Halbfinale fehlte die Konsequenz. Die Enttäuschung war da, aber unzufrieden sind die Fußballer am Ende nicht.

Stadtmeisterschaft 2016, Pokalsieger TuS Hattingen

Der Pokalsieger TuS Hattingen.

 

Den Pokal stemmte der TuS Hattingen nach dem gewonnenen Finale gegen den SuS Niederbonsfeld (4:2) in die Luft. Die Freude war auch hier erst verhalten, doch der Jubel zum fünften Turniersieg war dann doch noch einmal richtig laut. Das Finale war im Grunde ausgeglichen. Der TuS Hattingen hatte einen Tick mehr Spielanteile, mehr Ballbesitz und mehr Ideen. Doch die Niederbonsfelder machten keinen schlechten Eindruck, führten auch zweimal, weil ihre Spielweise effizient war – so wie im kompletten Turnierverlauf. Die Fehler vom TuS wurden eiskalt ausgenutzt und bei Kontern witterte immer Gefahr. Die strahlte zum Ende der TuS Hattingen öfter aus, machte den Deckel drauf und ließ nichts mehr anbrennen.

Stadtmeisterschaft 2016, Zuschauer beim Halbfinale zwischen der SG Welper und dem SuS Niederbonsfeld

Gut besucht war auch das Halbfinalspiel zwischen der SG Welper und dem SuS Niederbonsfeld.

Am letzten Tag des Lothar-Gries-Gedächtnispokals, wie die Stadtmeisterschaft offiziell heißt, kamen die meisten Zuschauer auf den Platz. 250 Besucher haben wir gezählt, es hätten ruhig noch ein paar mehr sein können. Insgesamt waren schätzungsweise 1500 Zuschauer bei allen Spielen dabei. Während der Vorrunde waren wenige Interessierte rund um den Platz anwesend, obwohl die Spiele teilweise einen überraschenden Verlauf nahmen:
Wir erinnern uns vor allem an die Gruppe B, in der die SG Hill Hattingen für Furore sorgte, der TuS Hattingen aber letztlich noch die Führung übernahm. In Gruppe A hatte die SG Welper ein leichtes Spiel gegen den FC Sandzak-Hattigen und den VfL Winz-Baak. Die Winz-Baaker überraschten dann im Viertelfinale und besiegten die SG Hill Hattingen. Die Gruppe C der Vorrunde war die vermeintlich schwierigste, der SuS Niederbonsfeld und die Reserve der Sportfreunde Niederwenigern setzten sich in den teilweise engen Spielen vor den TuS Blankenstein und die zweite Mannschaft von Hedefspor Hattingen.

Torschützenkönig Anthony Uwadia.

Torschützenkönig Anthony Uwadia.

Unsere Auswahl und die des TuS Hattingen waren die torhungristen, schossen jeweils 29 Buden. Da die SG Welper nur vier Gegentore bekam (die alle im Halbfinale gegen den SuS Niederbonsfeld), weist sie das beste Torverhätlnis auf. Am treffsichersten waren dagegen die Angreifer des TuS Hattingen. So sicherte sich Anthony Uwadia mit acht Treffern die Torjägerkanone – vor seinem Vereinskollegen Dennis Weber, der auf sieben Tore kam. Dahinter folgten Falk Bachmann (SuS Niederbonsfeld) und Sidney Rast (SG Welper) mit je sechs Treffern und Nikita Wirt mit vier Toren. Insgesamt 55 Spieler trafen bei der Stadtmeisterschaft, 35 davon genau einmal. Das torreichste Spiel war das Spiel um Platz drei, in dem die SG Welper 14:0 gegen den VfL Winz-Baak gewann.

Stadtmeisterschaft 2016, Spiel um Platz 3

Tolga Dilek im Halbfinale beim Torschuss.

Unser Live-Ticker, über den wir während jeder Partie die Informationen geteilt haben, war ein übrigens Pilot-Projekt, was sich bewährt hat. Die Fachschaft Fußball ist sehr zufrieden, über 1000 User haben unser Angebot in den 15 Tagen benutzt. Für zukünftige Turnier ist der Ticker also wieder eine Option. Im Ticker findet ihr auch das Gesamtresultat der Stadtmeisterschaft mit Statistik und Torjägern.

Weitere Bilder und Impressionen vom Turnier gibt es hier!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/am-ende-landen-unsere-fussballer-auf-platz-drei/