Viele Körbe für Welper in Voerde: SG gewinnt 84:40

Basketball-Herren gewinnen das zweite Spiel der Rückrunde gegen die Ennepetaler.

Mit einem 12:0-Lauf setzte Welper direkt zu Beginn ein Ausrufezeichen  für die Partie: Erst in der vierten Spielminute konnten die Gastgeber punkten. Da hatten die Grün-Weißen bereits mehrere Fastbreaks verwandelt und durch aggressive Defense Druck gemacht.  Voerde kam in der Folge dann besser ins Spiel und holte auf, das Viertel ging aber dennoch an Welper mit 22:17.

Besonders die Viertel zwei und drei entschieden dann das Spiel. Den zweiten Abschnitt gewann Welper mit 14 zu 5, den dritten mit 27 zu 5. So stand es vor dem vierten Viertel 63:27 – und Welper war nicht mehr einzuholen. 

Spielertrainer Ronnie Schmale war insgesamt zufrieden, sah er doch seine Mannschaft endlich einmal konzentrierter spielen  und entschlossener auftreten. Das Team punktete ziemlich ausgeglichen und zeigte einige gute Kombinationen. Entscheidendend waren die überzeugende Defense mit vielen Steals und die Ruhe in den Angriffen. 

Es spielten für die SGW:
Jonas Köller (4), Timo Klippstein (7), Philipp Hebel (5/1 Dreier), Manuel Erlemann (10), Witold Müller, Benjamin Bernatzki (2), Holger Jung (11), Armir Kciku (16), Ronnie Schmale (5/1), Stefan Rath (10), Daniel Schmischke (14).

>> Das nächste Spiel: Do., 22. Februar, 20.15 Uhr; Witten Baskets 4 – SG Welper; Otto-Schott-Realschule, Am Viehmarkt, Witten

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/8440-fuer-sg-welper-in-voerde/