76:87-Niederlage gegen TG Voerde. 38 Punkte im vierten Viertel reichen SGW nicht

Viel Positives nimmt die SG Welper nicht mit in die Weihnachtsferien: Das Spiel gegen TG Voerde hat das Team um Spielertrainer Ronnie Schmale mit 76:87 verloren. Schmale selbst verletzte sich zusätzlich in den letzten Minuten des Spiels und gesellt sich damit zu den anderen Verletzten Manuel Erlemann (Knieprellung) und Daniel Schmischke (Knöchel). So hofft Welper im neuen Jahr darauf, endlich mal wieder mannschaftlich geschlossen aufzutreten. Denn nachteilig war sicherlich auch, dass die bereits dezimierte Mannschaft an diesem Spieltag nur zu fünft starten konnte, nachdem sich auch Jonas Köller mit grippalem Infekt abmelden musste.

Das Spiel selbst lässt sich wieder einmal als verschenkt ansehen. Denn nur die unheimliche Aufholjagd im vierten Viertel – Welper gewann es 38:16 – ließ nochmal etwas Spannung aufkommen. Die anderen Spielabschnitte gab man zum Teil leichtfertig an den Gegner. Zu wenig aufmerksam in der Defense und zu langsam beim Zurücklaufen ließen zu viele leichte Punkte für Voerde zu.

Welpers Aufholjagd im vierten Viertel kommt zu spät

So baute der Gegner kontinuierlich den Vorsprung aus und näherte sich einem ungefährdeten Sieg. Doch irgendetwas machte im vierten Viertel dann doch noch klick bei den Grün-Weißen. Welper punkte plötzlich wie am Fließband – allen voran Chris Lüttger, der mit insgesamt 20 Punkten und fünf „Dreiern“ Topscorer Welpers war. Aber auch Ronnie Schmale lief am Schluss heiß mit 11 seiner insgesamt 13 Punkte. Dazu legte auch noch Sebastian Meichsner einiges drauf – 10 Punkte im vierten Viertel. Auch die Freiwurfquote stimmte dieses Mal mit 77 Prozent. Das war es aber auch mit dem Positiven. Denn zu spät bleibt zu spät und die Fehler konnte Welper insgesamt nicht mehr ausbügeln.

Es spielten für Welper :
Chris Lüttger (20 Punkte / 5 Dreier), Timo Klippstein (7 Punkte), Witold Müller (2), Holger Jung (10), Ronnie Schmale (13/1), Sebastian Meichsner (14), Sven Löschner (10).

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/7687-niederlage-gegen-tg-voerde-38-punkte-im-vierten-viertel-reichen-welper-nicht/