350 Narren feiern Kinderkarneval

Die Aula der Gesamtschule Welper war so voll, dass gar nicht alle zwischendurch einen Sitzplatz fanden. Das bunte Programm, was aus tänzerischen Elemten bestand, riss die ganz jungen Jecken mit.

Kinderkarneval 2016

Während die Gruppen auf die Bühne marschieren, werden sie vom Applaus der Gäste begleitet. Die Aktiven auf dem Parkett winken den Narren zu, die gebannt auf sie blicken. Manche Kinder haben sich einen exklusiven Platz in der ersten Reihe gesichert, um genau mitzuverfolgen, was vor ihren Augen geschiet. Aus unserer Turnabteilung zeigten die Nachwuchssportler, was sie drauf haben. Und als Gäste werteten die Tanzmariechen, die bei Stadtprinzessin Svenja Petry im Tanztstudio “Dance Inn'” fit gemacht werden, unser Programm auf.

Kinderkarneval 2016Die jüngsten Aktiven aus den Eltern-Kind-Turngruppen von Monika, Elke und Kati waren selbstverständlich ebenfalls verkleidet. Sie kreisten über die Bühne, warfen ihre Arme in die Luft oder wackelten mit dem Po. Auch mit mimischen Aspekten überzeugten sie teilweise. Die Gleichaltrigen staunten, klatschten und freuten sich vor allem über reichlich Kamelle, die in die Menge flog. Damit waren die Moderatorinnen Haidy und Isabeau Sielaff auch nicht sparsam. Ihre Jazz-Tanz-Gruppen, die Minis und die Tanzteufel hatten ebenfalls ihren großen Auftritt vor den 350 Gästen. Linda Sahmels Crazy Pinkies waren die dritte Tanzgruppe aus den eigenen Reihen, die mit flotten Bewegungen über die Bühne fegten.

Kinderkarneval 2016Die Garde der Tanzmariechen war mit ihren blau-weißen Köstümen dreimal im Programm präsent. Solomariechen Lucie bekam dabei ihren eigenen Moment. Einmal luden sie dabei alle Kinder zum Mitmachtanz ein. Die Bühne füllte sich schnell und am Ende musste sogar jeder schauen, dass er noch ausreichend Platz findet, um die Bewegungen zu imitieren. Das Maskottchen des Holthauser Aktivenkreises, der Holti, stattete der SG Welper ebenfalls einen Besuch mit den Tanzmariechen ab. Genauso wie das Kinderprinzenpaar Alexa I. und Felix I., mit ihren Adjuvanten Jennifer I. und Janis I. sowie Solomariechen Eileen. Von den Ruhrölften gab es mit dem Auftritt von Solomariechen Linda einen Höhepunkt.

Als die Kamellenkartons fast leer waren und die Bäuche und Taschen der kleinen Narren voll waren, ertönte es aus den Boxen auch schon wieder “Wer hat an der Uhr gedreht”. Das Signal, dass sich das Programm dem Ende nähert und die Kinder noch eine Weile durch die Aula toben dürfen. Die hatten Spaß, vor allem, weil einige wohl gute Maskenbildner zuhause haben. Das zahlte sich besonders dabei aus, als die besten Kostüme prämiert wurden.

Kinderkarneval 2016

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/350-narren-feiern-kinderkarneval/