300 Spiele für die Fußballer: Treue Seele Andreas Weutke

Unser Defensivspieler hat im Herrenbreich noch nie in einem anderen Verein gespielt. Nun hat er ein seltenes Jubiläum erreicht.

Dino Carrafiello überreicht Andreas Weutke das Trikot.

Echte Vereinstreue ist unter Amateurfußballern eine seltene Tugend geworden. Es gibt nicht viele Kicker, die jahrelang oder sogar ihre gesamte aktive Zeit bei einem einzigen Verein verbringen. Doch es gibt sie eben, die treuen Seelen. Eine davon ist unser Fußballer Andreas Weutke, aktuell Kapitän der zweiten Mannschaft. Im Herrenbereich streifte er nur das grün-weiße Trikot über und hat darin nun 300 Spiele gemacht.

Am Sonntag überreichte Fußball-Geschäftsführer Dino Carrafiello, der in dieser Saison auch als Co-Trainer von Fabian Blumeroth in der Zweiten fungiert, dem Jubilar vor der Partie gegen RW Leithe II (6:0-Sieg) ein Trikot (zügig gedruckt von Wupper-Cup) als Dank mit der Aufschrift „300 Meisterschaftsspiele für die SG Welper – Danke Wuddi!“. Dies ist in den vergangenen 20 Jahren bislang nur zwei Spielern gelungen: André Knaut (382 Spiele), der ebenfalls in der Reserve spielt und Artur Grzona (321 Spiele), der mittlerweile seine Karriere beendet hat.

Für alle drei Mannschaften aufgelaufen

Weutke, der ein bescheidener Mensch ist, aber für die SG Welper eine Identifikationsfigur, hat die meisten Spiele in der zweiten Mannschaft absolviert. 152 mal lief er für die Reserve auf, dicht gefolgt von den 142 Spielen in der Ersten. Auch für die Dritte sprang er in sechs Partien ein. Insgesamt kommt der Defensivspieler auf elf Tore für die SG Welper. In der zweiten Mannschaft lenkt der 31-Jährige aktuell die vielen A-Jugendspieler, die zu Beginn der Saison zum Team hinzugestoßen sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://sgwelper.de/300-spiele-fuer-die-fussballer-treue-seele-andreas-weutke/