Zwei Spiele, zwei Siege: Welpers Herren gewinnen gegen Sprockhövel und Voerde

Die Zahlen sprechen für Welper: Nach den ersten zwei Spieltagen hat die Herren-Mannschaft der SG Welper zwei Siege gegen Sprockhövel (89:26) und TG Voerde (85:38) auf dem Konto. An einigen Stellen muss die Mannschaft aber noch feilen.Ein Blick hinter die Zahlen zeigt: Noch sind zu viele Turnover im Spiel der Grün-Weißen, das Zusammenspiel muss noch sauberer werden.

Dazu muss man wissen: Die Mannschaft, die in dieser Saison in der Kreisliga antritt, ist neu. Denn sie hat sich aus zwei Teams zusammengesetzt, der zweiten (Kreisliga-)Mannschaft und der ersten Mannschaft, die aus der Bezirksliga abgestiegen ist. Hinzu kommen auch noch ein paar jüngere Nachwuchsspieler. Das es da in einem neuen Team noch etwas an der Routine fehlt, überrascht nicht.

Im Spiel gegen Voerde (aber auch gegen Sprockhövel) war die Defensive großenteils in Ordnung, nachlässig war man allerdings beim Rebound.  Dafür lief es mit den Fastbreaks gut, einige Mal punktete Welper nach einem Ballverlust des Gegners. Auch das Centerspiel hinterließ einen positiven Eindruck.

Was die Mannschaft wirklich drauf hat, wird sich in den nächsten Spielen zeigen.

 

Es spielten für die SGW gegen Sprockhövel:

Philipp Hebel, Leandro Radtke, Carsten Widera-Trombach, Jonas Köller, Witold Müller, Manuel Erlemann, Holger Jung, Pascal Keiderling, Armir Kciku, Sebastian Metzler, Sven Löschner, Daniel Schmischke.

Es spielten für die SGW gegen Voerde:

Leandro Radtke (14 Punkte / 1 Dreier), Philipp Hebel, Timo Klippstein (8), Carsten Widera-Trombach (3), Manuel Erlemann (12), Daniel Zech (8), Holger Jung (8), Armir Kciku (14), Benjamin Bernatzki (4), Daniel Schmischke (16/2).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/zwei-spiele-zwei-siege-welpers-herren-gewinnen-gegen-sprockhoevel-und-voerde/

Zur Werkzeugleiste springen