Kanuten laden zum Schnuppern und Hindernisfahren ein

Zum Tag des offenen Bootshauses am Ruhrdeich können alle Interessierten vorbeikommen. Auf der Ruhr gibt es einem kleinen Wettbewerb – geeignet für jeden.

Viel los sein wird am 23. Juni am Ruhrdeich rund um das Bootshaus unserer Kanuten. Die laden zum Schnupperpaddeln ein. Dieses Jahr ist dies der Beitrag der Abteilung zum 125-jährigen Bestehen, was 2018 ausgiebig gefeiert wird. Neben der Bootskunde und dem Testen der verschiedenen Bootsarten haben sich die Kanuten noch etwas besonderes überlegt.

Zwischen 11 und 16 Uhr können alle, die wollen, auf der Ruhr paddeln. Dazu haben sich unsere Naturfreunde von einem Bootsrutschenbauer eine Rutsche ausgeliehen. „Die bauen wir gerade noch um, damit wir sie bei uns installieren können. Über die Rutsche fahren dann alle ins Wasser“, erzählt Kanu-Geschäftsführer Sebastian Möllmann.

Im Wasser erwartet die Paddler dann ein Hindernisparcours mit verschiedenen Stationen (z.B. Slalom, Paddelwerfen, Glockenschlagen). Durch diesen können nach 16 Uhr beim „Kanu-Fun-Cup“ alle auf Zeit fahren – die Schnellsten erhalten eine Urkunde.

Sommerfest im Anschluss

Vorher ist der Parcours natürlich auch befahrbar, zum Trainieren oder einfach zum Spaßhaben! Unsere Paddelexperten stehen ansonsten allen Interessierten und Anfängern fachmännisch zur Seite. Wichtig ist:  Wechselkleidung mitbringen, falls mal ein Boot kippt oder zu viel Wasser mitfahren möchte. Außerdem soll jeder ein Schwimmzeugnis vorweisen können. An Land geht es sonst ebenfalls bunt zu, unter anderem beim Wurfsackwerfen.

Anschließend an die Aktion richten die Kanuten ihr Sommerfest aus, zum gemütlichen Übergang in den Abend. In diesem Jahr feiert die Abteilung allerdings alleine, nicht wie sonst mit den beiden benachbarten Wassersportvereinen ASV Henrichshütte und DLRG Hattingen/Blankenstein. Dabei gibt’s wie vorher auch schon leckeren Kuchen und Gegrilltes.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/kanuten-laden-zum-schnuppern-und-hindernisfahren-ein/