↑ Zurück zu Fussball

Seite drucken

Zeitstrahl des Kunstrasen-Projektes

Ein langer Weg führte zum ersehnten Ziel: dem Kunstrasen an der Marxstraße. Bis der Rasen liegt, mussten viele Schritte in Angriff genommen werden. Hier ist eine Übersicht, wann was passiert ist:

  • 25. November 2011: Die Fußball-Abteilung entschließt sich mit großer Mehrheit dazu, ein Kunstrasen-Projekt an der Marxstraße in Angriff zu nehmen
  • 20. April 2012: Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmen 73 Prozent der Vereinsmitglieder der Realisierung eines Kunstrasenbaus zu. Voraussetzung: Bei der Finanzierung muss der Verein selber 70 000 Euro aufbringen. Ein Kredit soll nicht für mehr als 150 000 Euro aufgenommen werden.
  • 11. Juli 2012/ August 2012: Die SG Welper präsentiert das Kunstrasen-Projekt auf dem Marktplatz in Welper. Es werden einige Patenschaften für einen Quadratmeter Kunstrasen abgeschlossen.
  • 6. Oktober 2012: Ein Spendenlauf wird veranstaltet. Bei schlechtem Wetter laufen 38 Sportler, die nicht ausschließlich der Fußball-Abteilung angehören. Eine Summe von 2827 Euro wird erzielt.
  • 17. Januar 2013: Die SG Welper schließt einen Kooperationsvertrag mit dem TuS Blankenstein ab. Beide Vereine stemmen das Großprojekt gemeinsam als gleichberechtigte Partner
  • 14. Februar 2013: Die Erstellung eines Bodengutachtens des Hartplatzes wird in Auftrag gegeben. Ein Gutachten ist zwingend erforderlich für den weiteren Bauverlauf
  • 9. März 2013: Auf dem Tennenplatz an der Marxstraße werden Bodenproben entnommen, die positiv ausfallen
  • 21. März 2013: Auf der Jahreshauptversammlung wird das Kunstrasen-Projekt erneut bestätigt, nachdem sich durch die Kooperation mit dem TuS Blankenstein die Rahmenbedingungen geändert haben
  • 30. April 2013: Mit dem Wuppertaler Architekten-Büro Knebel wird der Bauvertrag unterzeichnet
  • 8. Juni 2013: Beim Fest der Autoparty veranstalten die SG Welper und der TuS Blankenstein ein Torwandschießen
  • 1. Juli 2013: Durch die Kunstrasen-Kooperation kommt es offiziell zur Gründung der Spielgemeinschaft Blankenstein-Welper
  • 16. Juli 2013: Eine Baufirma wird beauftragt, den Kunstrasen an der Marxstraße zu legen
  • 30. Juli 2013: Die Gartenstadt Hüttenau wird Platz-Sponsor und beteiligt sich an einem Viertel der Kosten des Eigenanteils der beiden Vereine
  • 20. August 2013: Die Vorbereitungen auf die Bauphase des Projektes sind abgeschlossen, der Platz ist geräumt und die Stadt Hattingen hat die Asche abgetragen. Der TuS Blankenstein fällt für sein neues Vereinsheim einige Bäume
  • 25. September 2013: Der Rinnstein rund um den neuen Platz ist gelegt und die Drenage fertiggestellt
  • 21. Oktober 2013: Das Erdplanum ist fertiggestellt, der Platz abgenommen und die Elastiktragschicht wird ausgelegt
  • 30. Oktober 2013: Die Elastikschicht ist aufgetragen und abgenommen worden
  • 13. November 2013: Die Rasenfläche ist ausgerollt
  • 19. November 2013: Die Linien werden in den Rasen eingearbeitet
  • 17. Dezember 2013: Sand und Kork werden im Rasen verfüllt
  • 6. Februar 2014: Die Tore und Trainerbänke werden aufgestellt
  • 7. Februar 2014: Der Platz wird abgenommen und Trainings- sowie Spielbetrieb sind freigegeben

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/fussball/zeitstrahl-des-kunstrasen-projektes/

Zur Werkzeugleiste springen