Fußball kompakt: Erste verliert auch gegen Heven

Der Negativtrend unserer Bezirksliga-Elf setzt sich in Witten fort. Die Zweite hat weiterhin Personalnot. Beide Teams brechen in der zweiten Halbzeit ein.

Erste Mannschaft

TuS Heven – SG Welper 4:2 (0:0)

Fünf Spiele lang hatte der TuS Heven nicht mehr gewonnen, ausgerechnet gegen unsere Erste gelang wieder ein Erfolg. Grund dafür war nach einer fussballarmen ersten Halbzeit die schwache Anfangsphase nach dem Seitenwechsel seitens der SG Welper. Trainer Thorsten Kastner bezeichnet das 2:4 daher auch als „verdiente Niederlage“.

Marvin Grumann zählte wieder einmal zu Welpers besten Spielern. Foto: Hendrik Steimann

In der ersten Halbzeit deutete sich nichts so wirklich an, keiner wusste, wohin der Weg des Spiels führen würde. Denn die Teams egalisierten sich weitestgehend, indem keines so richtig gefährlich wurde. „Frei nach dem Prinzip, tust du mit nicht weh, tu ich dir nicht weh“, beschrieb Kastner den Spielverlauf. Er sprach daraufhin die Fehler an, speziell was es bei Standard-Situationen zu vermeinden gilt. Doch aus der Kabine kam eine Mannschaft, die direkt in Rücktand geriet – durch einen Standard, eine Ecke.

Gegentor-Kette nach Wiederanpfiff

Innerhalb der nächsten Minute stand es 0:2. Mirco Heinzer spielte einen Ball genau in den Fuß des Gegners, der es leicht hatte, das Tor zu erzielen. Auch das dritte Gegentor fiel noch. Welper brach wieder einmal ein. Bis zwölf Minuten vor Spielende, als Marvin Grumann nach guter Vorarbeit von Said Benkarit das 1:3 schoss. Wenig später bediente ihn Sidney Rast zum 2:3. Doch danach fing sich die Kastner-Elf einen Konter ein, das 4:2 des TuS Heven entschied das Spiel.

Die letzten Chancen im Spiel von Benkarit und Tolga Dilek brachten keinen Profit mehr mit sich. „In der zweiten Halbzeit haben wir ohne viel Aufwand ein Spiel entscheiden wollen. So funktioniert Fußball nicht. Die Leitung war enttäuschend. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir die letzten drei Spiele gut über die Bühne bringen“, sagte Kastner.

Tore: 1:0 (46.), 2:0 (48.), 3:0 (60.), 3:1, 3:2 Marvin Grumann (78., 82.), 4:2 (86.).
Welper: Meikel Wagner, Philipp Durek, Nikita Wirt, Mirco Heinzer, Nico Walschburger, Marc Duic, Marvin Grumann, Sidney Rast, Sascha Friedrich, Tolga Dilek, Nikolai Nehlson (72. Said Benkarit).

Zweite Mannschaft

CSV SF Bochum-Linden III – SG Welper II 5:2 (1:1)

Gegen das Kellerkind CSV Linden III sah unsere Reserve nicht gut aus. Grund dafür ist sicherlich auch die nicht eingespielte Mannschaft, die heute die SG Welper in der Hei vertrat. „Wir haben nach wie vor große Personalnot und mit dem allerletzten Aufgebot gespielt“, sagte Interimstrainer Dino Carrafiello.

Lars Sonnenschein spielt eigentlich noch in der A-Jugend. Er half wieder in der Zweiten aus. Foto: Hendrik Steimann

Sogar Thorsten Böttcher aus dem Alt-Herren-Bereich saß auf der Welperaner Bank und sollte später zumindest nochmal eine kleine Rolle spielen. Elf Spieler fehlten. Trotzdem hielt Welper die erste Halbzeit lang noch mit – und ging sogar in Führung. Bei einem Konter spielte Philipp Strauß den Ball zu Florian Hoppen, der traf. Der Ausgleich fiel per Elfmeter, nachdem Lars Sonnenschein einen Gegner im Strafraum foulte.

Böttcher schafft nur noch den Anschluss

„In der zweiten Halbzeit hatten wir ein absolutes Geschwindigkeitsproblem“, sagte Carrafiello. Denn die gegnerischen Angreifer waren alle schneller als die Welperaner Abwehr. Dadurch fielen die Gegentore. „Das 2:1 für Linden aus einer Abseitsposition“, so Carrafiello. Das dritte Bochumer Tor folgte, bis Böttcher auf die Bühne trat und per Weitschuss den Anschluss schaffte.

Die Gegner hatten zwar auch Personalprobleme, aber hatten viele A-Jugendliche in ihren Reihen, die im Gegensatz zu Grün-Weiß eingespielt waren. So gelangen dem CSV noch zwei Tore und das Spiel ging verloren. „Wir müssen mit dem klar kommen, was wir haben und müssen die Saison in Ruhe zuende spielen. Dann schauen wir weiter“, schloss Carrafiello.

Tore: 0:1 Florian Hoppen (22.), 1:1 (37.), 1:2 (48.), 1:3 (63.), 2:3 Thorsten Böttcher (73.), 2:4 (75.), 2:5 (88.).
Welper: Robin Lenz, Lars Sonnenschein, Tobias Schmidt, Pierre Lück, Fabian Kohlmann (46. Sven Nockemann), Marius Stratmann, Andreas Weutke, Thorsten Krause, Florian Hoppen, Tim Timpe (75. Marco Schmidt), Philipp Strauß (46. Thorsten Böttcher).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/fussball-kompakt-erste-verliert-auch-gegen-heven/