Fußball-B-Jugend ist wieder einmal Vizestadtmeister

Bei dem Turnier um die Hattinger Hallenstadtmeisterschaft kämpfte sich die B-Jugend bis ins Finale. Dort verlor sie allerdings deutlich.

„Aller guten Dinge sind Fünf“, erfand B-Jugend-Trainer Florian Hoppen als neues Sprichwort. Und hat damit ein neues Ziel: Beim nächsten Mal möglicherweise selbst die Krone bei der Stadtmeisterschaft zu tragen. Denn wieder ist die SG Welper nur der Vizemeister. Doch auch diese Leistung ist hervorragend. Vor allem, weil unsere B-Junioren sich den Platz hart erkämpft haben.

Gegen Hedef gewann die B-Jugend 1:0. Fotos: Nina Straube

Bereits in der Vorrunde ging die Mannschaft von Florian Hoppen und Vincenzo Bavaro als Gruppensieger hervor. Was gar nicht klar war, da mit dem TuS Hattingen ein Team aus der Kreisliga A Gegner war. Außerdem war mit Hedefspor der Ligakonkurrent in derselben Gruppe, gegen den die SG Welper in der Hinrunde der Saison auf dem Feld hoch verlor. „Anfangs hätte ich nicht mit einem Weiterkommen gerechnet“, gab Hoppen zu. Doch in der Halle sind die Karten bekanntlich neu gemischt und der Siegeswille unserer Jungs war enorm stark.

Nils Schneider pariert stark

Im ersten Spiel gewann die B-Jugend gegen Hedefspor 1:0, wobei Adilhan Eroglu das Tor drei Minuten vor Schluss erzielte.  Dustin Straube ihm einen langen Ball serviert. Die anderen Chancen blieben ungenutzt. „Hedef wurde nur gefährlich, wenn wir fummeln wollten. Dabei hat Nils Schneider zweimal richtig stark pariert“, lobte Hoppen seinen Torhüter, der regelmäßig am Torwarttraining der Ersten Mannschaft teilnimmt.

Im zweiten Spiel gegen den TuS Hattingen hielt er ebenfalls hinterher start. Dort steigerte sich Welper, nachdem die Jungs die ersten Minuten verschlafen haben und 0:2 hinten lagen. Das erste Gegentor fiel durch einen umstrittenen Freistoß, das zweite nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. „Danach waren wir ausgeschlafen und haben begonnen, Fußball zu spielen“, beschreibt Hoppen. Seine Kicker spielten direkt, lockten den Gegner und spielen Pässe im richtigen Moment. Eroglu erzielte den Anschlusstreffer per Kopf nach Vorlage von Musa Ucuran von außen. Den Ausgleich schenkte uns der TuS, als sich die Spieler nach einem Freistoß gegenseitig anschossen und der Ball ins eigene Tor prallte.

Im Halbfinale überlegen, im Endspiel unterlegen

Welper stand also im Halbfinale und traf dort auf die SG Hill und den leichtesten Gegner des Turniers. Das Spiel lief von Beginn an für die B-Jugend. „Wir waren zwölf Minuten die bessere Mannschaft. Unsere Chancenverwertung war zwar schlecht, aber wir haben verdient gewonnen“, so Hoppen. Die Tore zum Finale schossen Eroglu, Nils Schöniger und Finn Cielma. Im Finale blieb Welper allerdings ohne eigenes Tor. Mit den Sportfreunden Niederwenigern stand unseren Jungs die beste Hattinger Mannschaft gegenüber, die in der Bezirksliga kickt. „Spielerisch und körperlich war sie uns überlegen. Uns ging die Luft aus und wir hatten nur zwei Chancen“, sagte Hoppen.

Insgesamt gab das Turnier den Jungs einen Motivationsschub für die Meisterschaft auf dem Feld. Dort möchte die B-Jugend um den Aufstieg in die Kreisliga B mitspielen – damit hat die Mannschaft ja gute Erfahrungen.

Für die B-Jugend spielten: Nils Schneider, Nils Schöniger, Pascal Peuser, Finn Cielma, Dustin Straube, Adilhan Eroglu, Musa Ucuran, Jerome Peuser, Kilian Schlag.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sgwelper.de/fussball-b-jugend-ist-wieder-einmal-vizestadtmeister/

Zur Werkzeugleiste springen